Mosaic-Expedition in der Arktis

Eisbären-Besuch bei der "Polarstern"

Zwei Eisbären haben die Eisscholle besucht, auf der die Forscher der Mosaic-Expedition momentan Forschungscamps errichten. Während des Besuches befand sich kein Mensch auf dem Eis.
13.10.2019, 15:33
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Eisbären-Besuch bei der "Polarstern"

Eisbären-Besuch nahe des Forschungsschiffes "Polarstern": Eine Mutter und ihr Jungtier haben diese Woche eine Eisscholle betreten, auf der das Team der Mosaic-Expedition derzeit Forschungscamps errichtet. Ein Foto, das das Team auf seinem Instagram-Account geposted hat, zeigt die beiden Tiere an den Markierungsfahnen.

Während des Besuches habe sich kein Mensch auf dem Eis befunden, schreiben die Wissenschaftler dort. Die Tiere seien jedoch mithilfe einer Signalpistole verscheucht worden. So sei es im Sicherheitskonzept der Expedition vorgesehen und so wolle der Polarbärwächter sowohl die Sicherheit der Expeditionsteilnehmer als auch die der Tiere gewährleisten. Die Bären blieben unverletzt, verließen aber umgehend die Gegend. (var)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+