Energiekrise und Klimaschutz "Spielraum für neue Schulden"

Die Energiekrise belastet den Bremer Haushalt, gleichzeitig will das Bundesland in den Klimaschutz investieren. Wirtschaftsprofessor André Heinemann erklärt, ob der Staat jetzt neue Schulden machen darf.
24.09.2022, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Björn Struß

Herr Heinemann, im Zuge der Energiekrise hat der Staat Entlastungspakete mit einem Gesamtvolumen von 95 Milliarden Euro aufgelegt. Können Bund und Länder im kommenden Jahr trotzdem darauf verzichten, neue Schulden zu machen?

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren