Volkstrauertag: Gedenkstunden und Kranzniederlegungen Erinnerung an die Opfer

Bremen-Nord. "Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden". Unter diesem Leitsatz stellt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge die Gedenkstunden zum Volkstrauertag am Sonntag, 18. November. Der Landesverband Bremen hat auch in Bremen-Nord zahlreiche Gedenkfeiern mit Kranzniederlegungen organisiert. Vereine, Kirchengemeinden, Verbände und Privatpersonen gedenken der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Im Folgenden sind die Termine für die Kranzniederlegungen zusammengefasst.
17.11.2012, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Marina Köglin

Bremen-Nord. "Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden". Unter diesem Leitsatz stellt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge die Gedenkstunden zum Volkstrauertag am Sonntag, 18. November. Der Landesverband Bremen hat auch in Bremen-Nord zahlreiche Gedenkfeiern mit Kranzniederlegungen organisiert. Vereine, Kirchengemeinden, Verbände und Privatpersonen gedenken der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Im Folgenden sind die Termine für die Kranzniederlegungen zusammengefasst.

Aumund: 11.40 Uhr: stille Kranzniederlegung auf dem Friedhof an der Beckstraße durch Vertreter des Ortsamtes Vegesack, Veranstalter: Ortsamt Vegesack.

Blumenthal: 11 Uhr: Kranzniederlegung am Mahnmal auf dem Sportplatz am Löh, Veranstalter ist der Blumenthaler Turnverein. 11 Uhr: stille Kranzniederlegung am Mahnmal nahe der evangelisch-reformierten Kirche Blumenthal, Veranstalter ist die Sportgemeinschaft Aumund-Vegesack. 11.30Uhr: Kranzniederlegung am Mahnmal Alter Kirchturm in der Landrat-Christians-Straße. Totengedenken: Klaus Peters (Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge). Mitwirkende: der Posaunenchor der evangelischen Kirche Blumenthal.

Farge-Rekum: 10.30 Uhr: Kranzniederlegung im Anschluss an den Gottesdienst (Beginn 9.30 Uhr) am Mahnmal in der Rekumer Straße. Ansprache: Klaus Falk, Vertreter des SoVD. Totengedenken: Pastor Hayno Akkermann. Mitwirkende: Posaunenchor Rekum-Neuenkirchen. Veranstalter: Sozialverband Deutschland (Ortsverband Farge-Rekum), Parteienvertreter und die Ortsvereine Farge-Rekum.

Grambke: 9.30 Uhr: Kranzniederlegung am Mahnmal vor der Grambker Kirche mit anschließendem Gottesdienst. Die Ansprache hält Pastor Jens Runge. Totengedenken: Klaus Peters (Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge). Mitwirkende: der Posaunenchor Grambke sowie weitere Vereine und Verbände der Umgebung.

Lesum: 11.15 Uhr: Kranzniederlegung und Friedhofsandacht am Mahnmal auf dem Friedhof Lesum, Ansprache: Pastorin Ute Schmidt-Theilmann. Totengedenken: Horst Petry (Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge). Mitwirkende: Posaunenchor Brundorf sowie der Heimat- und Verschönerungsverein Lesum.

Mittelsbüren: 15 Uhr: Kranzniederlegung am Mahnmal der Moorlosen Kirche. Ansprache: Pastor Thomas Drews. Totengedenken: Klaus Peters (Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge).

Rönnebeck: 11.30 Uhr: Kranzniederlegung im Anschluss an den Gottesdienst am Mahnmal Dillener Park. Veranstalter ist der Neurönnebecker Turnverein, Mitwirkende: Männer-Gesangsverein "Weserperle" und Bürgerverein.

Schönebeck: 15 Uhr: Kranzniederlegung am Mahnmal Braut-Eichen, Veranstalter: Schönebecker Bürgerverein, Freiwillige Feuerwehr Schönebeck, MTV Eiche Schönebeck.

St. Magnus: 10 Uhr: stille Kranzniederlegung an der Alten Turnhalle des TSV St. Magnus durch Wolfgang Deutschmann (Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge) und Dirk Schmidtmann (TSV St. Magnus). Veranstalter ist der Turn- und Sportverein (TSV) St. Magnus

Vegesack: 11 Uhr: Kranzniederlegung im Anschluss an den Gottesdienst (Beginn 10 Uhr) am Mahnmal bei der evangelischen Kirche Vegesack, Kirchheide. Ansprache und Totengedenken: Heiko Dornstedt (Ortsamtsleiter Vegesack). Mitwirkende: Posaunenchor der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Aumund, Marinekameradschaft sowie Vegesacker Vereine und Verbände. Veranstalter: Ortsamt Vegesack.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+