SAV-Ehrenvorsitzender gestorben Erinnerung an Heinz Kording

Vegesack. Heinz Kording, langjähriger Vorsitzender der Sportgemeinschaft Aumund-Vegesack (SAV), ist tot. Er starb, wie der Verein jetzt mitteilte, Mitte Januar im Alter von 92 Jahren.
26.01.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Albrecht-Joachim Bahr

Vegesack. Heinz Kording, langjähriger Vorsitzender der Sportgemeinschaft Aumund-Vegesack (SAV), ist tot. Er starb, wie der Verein jetzt mitteilte, Mitte Januar im Alter von 92 Jahren. 1924 in Wesermünde zur Welt gekommen, kam er bereits als Kind nach Vegesack und blieb seiner neuen Heimat ein Leben lang verbunden. Von 1952 bis 1980 war Kording Mitglied des Vegesacker Turnvereins, um anschließend zur SAV zu wechseln, deren Vorsitzender er 1985 wurde. Vom Verein selbst heißt es in Erinnerung an Kording: „Mit Umsicht und Geschick leitete er unsere Sportgemeinschaft und war ihren Abteilungen stets ein guter Berater und Sportfreund.“ 2001 gab Kording die Vereinsführung ab, blieb dem Verein jedoch als Ehrenvorsitzender erhalten. Eine besondere Anerkennung seiner Verdienste erfuhr Kording zwei Jahre später, als er nach Berlin eingeladen wurde, um auf Schloss Bellevue am Neujahrsempfang des Bundespräsidenten teilzunehmen. Viele Jahre über war Kording zudem Vorsitzender des Turnkreises Bremen-Nord und damit auch Mitglied des Vorstands des Bremer Turnverbandes. Zudem gehörte er dem Referat Finanzen des Landessportbundes an. Vorstand und Mitglieder des SAV „verneigen sich vor Heinz Kording als einen Sportler mit Herz, dem Geschäftsführer in so vielen Dingen und unserem Ehrenvorsitzenden. Wir werden ihm ein ehrendes Angedenken bewahren“.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+