Bauarbeiten bis Montagmorgen

Erneut Ausnahmezustand vor dem Bremer Hauptbahnhof

Die Gleisbauarbeiten vor dem Hauptbahnhof gehen in die zweite Phase. 700 Meter Gleise sollen über das Wochenende ausgewechselt werden. Bis Montag fahren deshalb keine Busse und Bahnen.
10.08.2017, 20:05
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Katharina Frohne

Vor dem Hauptbahnhof herrscht an diesem Wochenende noch einmal Ausnahmezustand. Am Freitag beginnt das dritte sogenannte Power-Wochenende auf der Baustelle der Bremer Straßenbahn AG (BSAG). 700 Meter Gleise werden die Bauarbeiter bis Sonntagnacht austauschen, außerdem erneuern sie sechs Weichen und die große Vierfach-Kreuzung direkt vor dem Bahnhof. 100 Fachkräfte sind dafür in zwei Schichten im Einsatz. Fahrgäste und Autofahrer müssen daher zwischen Freitagabend, 21 Uhr, und Montagmorgen, 3 Uhr, mit weiteren Einschränkungen rechnen.

Die Straßenbahnen können den Hauptbahnhof innerhalb dieser Zeit nicht anfahren. Die Linie 6 fährt einen Ringverkehr zwischen Flughafen und Domsheide über Theater am Leibnizplatz, Am neuen Markt, Westerstraße am Brill und Obernstraße. Die Linie 8 entfällt wie an den vergangenen zwei Power-Wochenenden komplett, wird aber durch die Buslinien S 71 und S 72 ersetzt. Die Busse halten für die Fahrtrichtung Universität und Wätjenstraße am Tivoli-Hochhaus, in Richtung Domsheide am ­Herdentor.

Die Linien 1, 4 und 10 fahren über die Domsheide. Einige Haltestellen rund um den Bahnhof können deshalb nicht bedient werden. Neben der Station Hauptbahnhof selbst entfallen die Haltestellen Rembertistraße, Schüsselkorb, Herdentor, Daniel-von-Büren-Straße, Am Wall und Falkenstraße. Die Station Am Dobben wird nur von der Linie 1 in Richtung Huchting und von der Linie 4 in Richtung Arsten angefahren. Die Linie 10 fährt die Humboldtstraße nicht an. Gleiches gilt für die entsprechenden Nachtlinien.

Die Buslinien 20, 26/27 und 63 werden über Am Wall und Herdentor umgeleitet. Alle Busse, die eigentlich an der Ersatzhaltestelle Bahnhofstraße/Breitenweg halten, fahren am Wochenende die Station Am Herdentor an. Die Nachtlinien N 7 und N 9 fahren über die Domsheide. Die Regionalbusse 101, 102, 120, 121, 150, 226, 660, 750, N 12, N 26, N 61 und N 62 fahren bis Montagmorgen nicht wie sonst vom Hauptbahnhof ab, sondern nutzen die Ersatzhaltestelle vor dem Cinemaxx.

Auch für Autofahrer ist der Kreuzungsbereich Breitenweg/Bahnhofstraße voll gesperrt. Die BSAG rät, das Gebiet weiträumig zu umfahren. Laufen die Arbeiten nach Plan, soll bis Montagmorgen aber zumindest eine Spur in jede Fahrtrichtung wieder frei sein.

Im BSAG-Kundencenter und unter der Telefonnummer 59 60 59 informieren Mitarbeiter über die geänderten Fahrpläne. Einen Überblick über die Einschränkungen bieten auch die Internetseite www.bsag.de und die VBN-App. Zusätzlich helfen am Hauptbahnhof und an der Domsheide Mitarbeiter des Unternehmens dabei, sich zurechtzufinden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+