Betrugsversuch

Falsche Nichte will Geld

Trickbetrüger haben versucht, einen 82-Jährigen in Findorff um sein Erspartes zu bringen. Doch der Mann durchschaute sie und rief die Polizei.
03.02.2017, 20:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Elke Hoesmann
Falsche Nichte will Geld
dpa

Trickbetrüger haben versucht, einen 82-Jährigen in Findorff um sein Erspartes zu bringen. Doch der Mann durchschaute sie und rief die Polizei.

Nach seinen Angaben meldete sich am Donnerstagnachmittag zunächst eine angebliche Nichte bei ihm. Am Telefon bat sie „ihren“ Onkel dringend um eine hohe Geldsumme, weil sie eine Wohnung in Oldenburg kaufen wolle. Sie brauche auch seine Kontoverbindung. Das Gespräch endete abrupt, kurz darauf rief ein falscher Notar an: Die Nichte sei bereits zu ihm unterwegs, um das Geld abzuholen.

Es müsse schnell gehen. Nach wenigen Sekunden klingelte das Telefon schon wieder: Diesmal wollte ein angeblicher Kripobeamter zwei Zivilpolizisten vorbeischicken. Da reichte es dem 82-Jährigen. Er forderte die Telefonnummer des Mannes, woraufhin der Betrüger auflegte. Die Polizei rät, bei dubiosen Anrufen die Notrufnummer 110 zu wählen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+