Polizei sucht Zeugen

Falsche Polizisten überfallen Tankstellenpächter auf A27

Zwei falsche Polizisten erbeuteten am Montagnachmittag bei einem Überfall auf der Autobahn 27 die Einnahmen eines 34 Jahre alten Tankstellenpächters. Die Polizei sucht nach Zeugen.
19.02.2019, 10:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Falsche Polizisten überfallen Tankstellenpächter auf A27
Von Jan-Felix Jasch
Falsche Polizisten überfallen Tankstellenpächter auf A27

Auf der A27 überfielen falsche Polizisten einen 34-Jährigen.

dpa

Zwei falsche Polizisten haben am Montag einen 34-jährigen Tankstellenpächter überfallen und seine Einnahmen erbeutet, teilte die Polizei mit. Der Mann fuhr um kurz nach 15 Uhr von der B6 auf die A27 in Richtung Bremerhaven, als ihn plötzlich ein dunkles Fahrzeug überholte. Der Beifahrer des Autos lotste den 34-Jährigen auf den Parkplatz Fahrwiesen. Die Männer stiegen aus ihrem Auto, einer trug auf seinem Pullover ein Klettschild mit dem Aufdruck "Polizei", sein Komplize trug eine Warnweste und eine Mütze mit demselben Aufdruck.

Das Duo verlangte Führerschein und Fahrzeugpapiere von dem Mann, außerdem fragten sie, ob es größere Bargeldsummen bei sich trage. Der Bremer bejahte die Frage, da er Einnahmen aus seiner Tankstelle dabei hatte. Die falschen Polizisten gaben vor, das Geld zählen zu müssen. Der 34-Jährige übergab das Geld, einer der Männer verschwand daraufhin mit der Summe in dem Wagen. Dabei setze sein Komplize die vermeintliche Kontrolle fort. Der Tankstellenpächter weigerte sich jedoch, da er sein Geld im Auge behalten wollte. Daraufhin besprühte ihn der Betrüger mit Reizgas, nahm den Mann in den Schwitzkasten und stieß ihn vom Fahrzeug weg.

Lesen Sie auch

Anschließend raste das Duo in Richtung Bremerhaven davon. Der Tankstellenpächter erlitt bei dem Überfall eine Augenverletzung und wurde von einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die falschen Polizisten sollen zwischen 30 und 40 Jahren alt und zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß gewesen sein. Beide hatten kurze schwarze Haare und dunklen Teint, teilte die Polizei mit. An ihrem schwarzen Mercedes war das gestohlene Kennzeichen OL-JB 697 befestigt. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 362 3888 entgegen.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+