Auseinandersetzungen bei Werder-Spiel

Fans attackieren Ordnungskräfte

Im Rahmen des Heimspiels zwischen Werder Bremen und Borussia Dortmund ist es am Sonnabend zu Auseinandersetzungen zwischen Fans und Ordnungskräften gekommen. Fünf Menschen wurden dabei verletzt.
21.12.2014, 13:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Fans attackieren Ordnungskräfte
Archivbild / dpa

Im Rahmen des Heimspiels zwischen Werder Bremen und Borussia Dortmund ist es am Sonnabend zu Auseinandersetzungen zwischen Fans und Ordnungskräften gekommen. Fünf Menschen wurden dabei verletzt.

Nach Angaben der Polizei kam es an der Rampe West des Weserstadions zu Zusammenstößen von Bremer Ultras und der Polizei. Die Fans sperrten sich gegen die Führung über die Rampe, da der Weg von ihrem üblichen Marschweg abwich. Sie versuchten, sich der Polizei-Reiterstaffel Hannover entgegen zu stellen. Es kam zu Tritten gegen die Polizeipferde.

Durch Bewurf mit Flaschen wurden hierbei drei Polizisten verletzt, einer von ihnen schwer. Ein Beamter verletzte sich am Handgelenk und war nicht mehr dienstfähig. Die anderen zwei Polizisten erlitten Prellungen, konnten ihren Dienst aber fortsetzen. Vier Tatverdächtige wurden erkennungsdienstlich behandelt und im Anschluss wieder entlassen.

Ebenfalls vor dem Spiel versuchten Fans von Borussia Dortmund von ihrem Gästeblock im Oberrang der Westkurve aus in den darunterliegenden Sitzplatzbereich zu gelangen. Als sich ihnen Ordner in den Weg stellten, wurden Sie von den Dortmund-Anhängern attackiert. Zwei Ordner wurden dabei verletzt und konnten ihren Dienst nicht fortsetzen.

Die Abreise der auswärtigen als auch der Bremer Fans nach dem Spiel verlief ohne nennenswerte Störungen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+