SPICARIUM

FDP befürchtet abruptes Ende

Vegesack (the). Die Liberalen haben die Äußerungen des designierten Bürgermeisters Carsten Sieling (SPD) zur Zukunft des Spicariums und der Maritimen Meile mit großer Skepsis aufgenommen. Trotz Sielings Ankündigung, die Schließung der Ausstellung im Alten Speicher noch einmal überprüfen zu wollen, droht dem Projekt nach Einschätzung des FDP-Kreisvorsitzenden Rainer W.
13.07.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
FDP befürchtet abruptes Ende
Von Jürgen Theiner

Die Liberalen haben die Äußerungen des designierten Bürgermeisters Carsten Sieling (SPD) zur Zukunft des Spicariums und der Maritimen Meile mit großer Skepsis aufgenommen. Trotz Sielings Ankündigung, die Schließung der Ausstellung im Alten Speicher noch einmal überprüfen zu wollen, droht dem Projekt nach Einschätzung des FDP-Kreisvorsitzenden Rainer W. Buchholz „ein abruptes Ende“. Für ihn wäre das ein „unverzeihlicher Eingriff in das maritime Zentrum mit verheerenden Folgen für alle touristischen Anstrengungen im Bremer Norden“. Die Zukunft des Spicariums bleibe für die FDP ein „Prüfstein für seriöses Handeln“.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+