Festival "Dancing in the streets" Statt draußen nun drinnen

Der zweite Teil des Festivals "Dancing in the streets" steigt an diesem Wochenende, allerdings, anders als geplant, in der Schwankhalle. Auch das Theater am Goetheplatz verschiebt den Kostümverkauf.
10.09.2021, 14:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Statt draußen nun drinnen
Von Sigrid Schuer

Wegen der schlechten Wetterprognosen für das Wochenende hat sich das Leitungs-Team des Festivals "Dancing in the streets" dafür entschieden, das ursprünglich geplante Freiluft-Programm am Sonnabend, 11. und Sonntag, 12. September, vom Deich hinter der Schwankhalle nun doch in die Schwankhalle am Buntentorsteinweg zu verlegen. Das Programm des zweiten Festival-Teils wurde leicht geändert, so werden am Sonntag, 12. September von 16 bis 19 Uhr zwei Tanzworkshops angeboten. Am Sonnabend, 11. September gibt es von 15 bis 20.30 Uhr erneut die Gelegenheit, einen tiefen Einblick in die Tanzszene Bremens zu erhalten. Von 16 bis 20 Uhr werden zudem in der Städtischen Galerie Tanzporträts gezeigt. In den Räumen der Schwankhalle und der Galerie gilt die 3G-Regel. Anmeldung unter 70 42 16 oder outdoor@tanzraum-nord.de erforderlich.  

Auch das Theater am Goetheplatz verschiebt den für Sonnabend geplanten Kostümverkauf um eine Woche auf Sonnabend, 18. September.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+