Hallenbrand in der Bremer Neustadt

"Feuer aus" um 19.28 Uhr

Der Lagerhallenbrand in der Nähe des Bremer Flughafens ist gelöscht. Um genau 19.28 Uhr habe es "Feuer aus" geheißen, teilte Wehrsprecher Andreas Desczka mit. "Jetzt wird aufgeräumt."
06.05.2020, 14:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
"Feuer aus" um 19.28 Uhr

Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpfen in Bremen-Neuenland den Brand zweier Lagerhallen für Reifen.

Vasil Dinev

Mit einem Großaufgebot und unterstützt von Freiwilligen Feuerwehren hat die Bremer Berufsfeuerwehr am Mittwoch bis in die Abendstunden einen Brand an der Gelsenkirchener Straße in Bremen-Neuenland bekämpft. Dort standen Lagerhallen in Flammen. Um genau 19.28 Uhr habe es "Feuer aus" geheißen", teilte Feuerwehrsprecher Andreas Desczka am Abend auf Nachfrage mit. Verletzt wurde bei dem Brand nach Angaben der Feuerwehr niemand.

Lesen Sie auch

Das Feuer war auf einer zehn mal 20 Meter großen Freifläche ausgebrochen, auf der Reifen gelagert wurden. Die Flammen griffen dann auf andere Gebäude über. Eine kleine Lagerhalle konnte nicht mehr gerettet werden. Auch ein Saalbau in Größe eines Ein- bis Zwei-Familien-Hauses geriet in Brand. Erfolgreich habe aber ein Übergreifen der Flammen auf eine große Lagerhalle verhindert werden können, in der teilweise Farben und Lacke gelagert werden, so Desczka. Zur Brandursache gab es bis zum Abend keine Informationen von offizieller Seite. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Eine Rauchsäule war in weiten Teilen Bremens zu sehen.

Eine Rauchsäule war in weiten Teilen Bremens zu sehen.

Foto: Axel Senker

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr wurden von den Freiwilligen Feuerwehren Arsten, Huchting, Neustadt und Seehausen unterstützt. Insgesamt waren 118 Kräfte mit 40 Fahrzeugen an dem Löscheinsatz beteiligt. Die Rauchsäule war weithin in der Stadt sichtbar. Anwohner waren gebeten worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Erst in der vergangenen Woche musste die Bremer Feuerwehr zu einem Großeinsatz nach Gröpelingen ausrücken. Auf einer Fläche von rund 30.000 Quadratmetern waren zehn Lagerhallen komplett abgebrannt, die Löscharbeiten dauerten mehrere Tage. (sei/rab)

+++Dieser Artikel wurde um 20.56 Uhr aktualisiert+++

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+