Bremen Feuer zerstört leeres Gebäude

Ein leerstehendes Gebäude im Bremer Stadtteil Gröpelingen ist in der Nacht zum Samstag vollständig niedergebrannt. Dabei sei ein Sachschaden von rund 150.000 Euro entstanden, sagte ein Polizeisprecher.
09.04.2016, 10:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Am Sonnabendmorgen haben Brandursachenermittler die Ruine des Gebäudes in der Sewenjestraße in Gröpelingen untersucht, das in der Nacht zuvor durch ein Feuer komplett zerstört worden war.

Auch die Feuerwehr hatte den Brandort am frühen Morgen noch einmal kontrolliert und Glutnester gesucht. Warum das Feuer gegen 1 Uhr in der Nacht zu Sonnabend ausbrach, ist bislang noch unklar, heißt es von Polizeiseite. Der Schaden wird auf 150.000 Euro geschätzt. Die Ermittlung der Brandursache läuft.

Der Notruf ging laut Feuerwehr gegen 1.10 Uhr in der Nacht zu Sonnabend in der Zentrale ein. Gegen 2.30 Uhr konnten die Einsatzkräfte vom Brandort abziehen, teilte die Feuerwehr mit. Das leer stehende Gebäude, dessen Räume einst der seit Ende 2014 verbotene salafistische Kultur- und Familienverein nutzte, war allerdings komplett niedergebrannt. Da das Flachdachgebäude leer stand, wurde niemand gefährdet.

(dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+