Finanzspritze für die Innenstadt Der große Plan fehlt

Die vom Bund geholten 4,7 Milionen Euro für die Bremer Innenstadt sind erfreulich. Aber das Grundproblem bei der Transformation ist weiterhin ein anderes, meint Nina Willborn.
29.11.2021, 19:28
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Der große Plan fehlt
Von Nina Willborn

Zu Geldgeschenken sagt man ja selten „Nein, danke“. Insofern sind die rund 4,7 Millionen Euro aus Berlin für die darbende Bremer Innenstadt ein Grund zur Freude. Und sie sind auch ein Beleg dafür, dass sinnvoll sein kann, was sich Rot-Grün-Rot schon länger vorgenommen hat: sich stärker um Gelder aus Fördertöpfen des Bundes oder Europas zu bemühen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 1. Monat gratis
  • Jederzeit kündbar

Für 8,90 € mtl.

Jetzt bestellen

ZUM VALENTINSTAG LESEN DIE LIEBSTEN MIT

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer zum Preis von WK+ Basic
  • 1. Monat gratis, dauerhaft günstig
  • Jederzeit kündbar

Für 14,90 € 8,90 € mtl.

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren