Holz Vorsprung Meister Florian Hinzelmann mit 34

Bremen-Nord. Um Titel und Pokale, vor allem aber um die Startplätze bei den Landestitelkämpfen ging es für die Aktiven des Keglervereins Bremen-Nord und Umgebung beim letzten Durchgang der Kreiseinzelmeisterschaften. Dazu traf sich eine recht überschaubare Gruppe im Kegelzentrum an der Duckwitzstraße, wo am 25. April und am 2. Mai auch die Bremer Meisterschaften ausgetragen werden.
16.04.2010, 22:20
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sabine Lange

Bremen-Nord. Um Titel und Pokale, vor allem aber um die Startplätze bei den Landestitelkämpfen ging es für die Aktiven des Keglervereins Bremen-Nord und Umgebung beim letzten Durchgang der Kreiseinzelmeisterschaften. Dazu traf sich eine recht überschaubare Gruppe im Kegelzentrum an der Duckwitzstraße, wo am 25. April und am 2. Mai auch die Bremer Meisterschaften ausgetragen werden.

Keine Veränderungen bei den vorderen Platzierungen gab es in der Herrenklasse. Nachdem jeweils zehn Wurf auf zwölf Bahnen absolviert waren, durfte Florian Hinzelmann (SKC Hülseberg) jubeln. Er hatte mit 859 Holz zwar nicht das beste Tagesergebnis erzielt, doch er brachte ein sicheres Pol-ster mit in die Abschlussrunde und wurde mit einer Gesamtpunktzahl von 2660 Kreismeister. Für die Landesebene empfahl sich außerdem Olaf Peter (TM Vollersode). Er erzielte bei den Herren das stärkste Ergebnis (868) und erreichte mit den besten drei von vier Starts 2626 Holz. Als Vizemeister wurde er mit dem Herren-Wanderpokal ausgezeichnet.

'Überraschend war, dass niemand vom AuV Scharmbeckstotel oder vom 1. KSC Leuchtenburg einen der Einzelstartplätze für die Landesmeisterschaften erkegeln konnte', fand Sportwart Rudolf Kennerth. Die Leuchtenburger Jens Müller (2623) und Roy Töbe (2596) belegten die Plätze drei und vier und dürfen auf 'höherer Ebene' in der Mannschaft mit antreten. Dort ist der Fünfte der Kreismeisterschaft, Frank Schneider von AuV Scharmbeckstotel (2568), Ersatzmann.

Das beste Resultat überhaupt erreichte der Scharmbeckstoteler Manfred Thoden. Mit 889 Holz gelang es ihm, seinen bis dahin führenden Klubkameraden Burkhard Bräunig im Endspurt zu überholen und mit einer Gesamtpunktzahl von 2684 Holz Meister der Herren A zu werden. Burkhard Bräunig (2665) darf sich derweil mit dem Wanderpokal der Senioren trösten und auf die Revanche bei den Landesmeisterschaften hoffen. Dort gehen mit der Mannschaft außerdem der Drittplatzierte Harald Müller (Leuchtenburg/2611) und der Vierte Ingo Heese (VSK Osterholz-Scharmbeck/2587) mit auf die Bahn.

'Bei den Herren B gab es in der Spitze die größte Bewegung', berichtete Sportwart Kennerth. Gerd Warms (AuV Scharmbeckstotel/2657) fiel von Platz eins auf Rang drei zurück. Er wurde ganz knapp von Wilfried Hinzelmann (2659) überflügelt. Der Hülseberger qualifizierte sich ebenso für die Landesebene, wie der frisch gekürte Meister Horst Haeslop vom VSK Osterholz-Scharmbeck (2679), der sich seinen Titel durch einen glänzenden Schlussauftritt (881) holte. Ausschlaggebend für die Zusammensetzung der Nordbremer Mannschaft war auch in dieser Altersklasse die Endplatzierung der Einzelstarter. So gehört neben den bereits Erwähnten noch der Viertplatzierte Günter Erasmi (Leuchtenburg/2624) zum Team.

Bei den Herren C siegte Günter Trutzenberger (VSK/2592) vor Kurt Koch (Scharmbeckstotel/2590) und Heiko Behrens (VSK/2576).

Keine Gedanken mussten sich die Starter der anderen Konkurrenzen um die Landesmeisterschaftstickets machen. Teilweise waren mehr Fahrkarten als Interessenten vorhanden - zum Beispiel bei den Damen. Dort maßen sich nur zwei Sportkeglerinnen, wobei die Vorsitzende des Keglervereins, Joan Langenfeld (Farger Jungs), ihren ersten Platz bei den Damen A mit 846 Holz und einem Gesamtergebnis von 2618 verteidigte. Gudrun Sievers von der KSG Goldene Kugel blieb auf Rang zwei (2578) und erhielt den Wanderpokal.

Weitere Ergebnisse: Herren-Doppel: 1. Bräunig/Thoden (Scharmbeckstotel) 2630, 2. Buchholz (Scharmbeckstotel)/Peter (Vollersode) 2625, 3. H. Müller/J. Müller (Leuchtenburg) 2602, 4. Töbe/Erasmi (Leuchtenburg) 2602. Mixed: 1. Langenfeld/Besing (Farger Jungs) 2544. Damen-Doppel: 1. Lütken/Sievers (Goldene Kugel) 2434. Junioren: 1. Sebastian Schrade (Scharmbeckstotel) 1738.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+