Historische Fotos Das Bremen der 70er-Jahre

Ein Bombenanschlag im Hauptbahnhof, der Umbau des Weserstadions und eine verheerende Explosion in der Roland-Mühle: In den Siebzigern ist in Bremen allerhand passiert. Ein Rückblick.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wk

In den 70er-Jahren ist in Bremen viel passiert: Im Hauptbahnhof gab es einen Bombenanschlag, im Tiergehege des Bürgerparks ein Meerschweinchen-Massaker und eine verheerende Mehlstaub-Explosion riss die Roland-Mühle in Trümmer.

Verheerend, dieses Attribut kann auch dem Sturm "Quimburga" verliehen werden. Doch die 70er-Jahre waren nicht nur Jahre der Zerstörung. So bekam das Weserstadion zum Beispiel eine neue Nordtribüne.

Und wer erinnert sich eigentlich noch an den Bremer Zoo? Auch in punkto Kultur und Kommerz hat sich in diesem Jahrzehnt einiges getan in Bremen.

In unserer Galerie zeigen wir historische Bilder aus einer besonderen Zeit der Stadtentwicklung. Kommen Sie mit auf eine Zeitreise durch die 1970er-Jahre in Bremen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Wir blicken regelmäßig auf die bremische Vergangenheit zurück. Auf unserer Themenseite zeigen wir Ihnen ein historisches Bremen, das Sie so bestimmt noch nicht kennen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren