Fragestunde der Stadtbürgerschaft Aktionsplan für den Hauptbahnhof ist in Arbeit

Die Lage rund um den Bahnhof soll besser werden, ein Aktionsplan ist in Arbeit. Das geht aus einer Antwort des Senats in der Fragestunde der Stadtbürgerschaft hervor. Weiteres Thema war das Horner Bad.
07.12.2021, 19:31
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Aktionsplan für den Hauptbahnhof ist in Arbeit
Von Nina Willborn

Im November war der Hauptbahnhof Ort einer großen Waffen- und Drogenkontrolle der Polizei. Die CDU-Fraktion treibt ein anderes Problem dieses Ortes um: Sie fragt, ob ein allgemeines Alkoholkonsumverbot rund um den Bahnhof möglich wäre, um die Lage zu entspannen. Für ein Trinkverbot für Bier und Hochprozentiges ist laut Staatsrat Olaf Bull (SPD) ein neues Gesetz notwendig, erklärte er in der Fragestunde der Stadtbürgerschaft. Neben den Kontrollen durch Ordnungsdienst und Polizei sei es dann auch notwendig, "den heute Alkohol konsumierenden Personen eine Möglichkeit zum tolerierten Aufenthalt an anderen Plätzen zu ermöglichen". Diesbezüglich gebe es "Nachholbedarf", wie Bull auf mehrere Nachfragen der Linken-Abgeordneten Sofia Leonidakis einräumte. Grundsätzlich habe sich die Situation am Hauptbahnhof trotz der bestehenden Sicherheitspartnerschaft "auch pandemiebedingt noch nicht nachhaltig verbessert". Deshalb soll dem Senat ein Aktionsplan vorgestellt werden.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren