In der Nacht zu Samstag

Frau meldet Autorennen in Bremer City - Polizei beschlagnahmt Auto

Mehrere Autofahrer lieferten sich in der Nacht zu Samstag womöglich ein Rennen. Die Polizei beschlagnahmte einen Wagen.
31.03.2019, 11:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Frau meldet Autorennen in Bremer City - Polizei beschlagnahmt Auto

Symbolbild

dpa

In der Nacht zu Samstag hat die Polizei drei Fahrzeuge in der Bahnhofsvorstadt kontrolliert, nachdem eine Zeugin ein mögliches illegales Autorennen meldete. Nach Polizeiangaben beobachtete die Frau gegen 00.45 Uhr mehrere Fahrzeuge im Bereich der Bürgermeister-Smidt-Straße, die mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Breitenweg fuhren. Zuvor sollen die Fahrer immer wieder die Motoren laut aufheulen lassen haben. Einsatzkräfte konnten daraufhin vier Fahrzeuge im Kreuzungsbereich Bahnhofsplatz / An der Weide ausfindig machen. Beim Anblick der Polizisten änderten die Fahrzeugführer zunächst abrupt ihr Verhalten, heißt es weiter. Der Fahrer eines schwarzen Mercedes erhöhte dann jedoch weiter seine Geschwindigkeit und flüchtete durch den Gustav-Deetjen-Tunnel in Richtung Stern. Der 38 Jahre alte Fahrer eines Audi R8 scherte nach rechts aus und fuhr über die Diskomeile in die Straße An der Weide. Dabei ließ er mehrfach seinen Motor aufheulen, beschleunigte immer wieder stark und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Mindestens zwei Passanten mussten dem Audi ausweichen. Die Fahrer eines weiteren Audi R8 und eines Lamborghinis folgten dem Mann. Die Polizisten stoppten die drei Autos wenig später. Führerschein und Fahrzeug des 38-Jährigen wurden beschlagnahmt. (haf)

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+