Internationaler Frauentag Verkehrsbehinderungen in Bremen aufgrund von Demos am Nachmittag

Zum Internationalen Frauentag finden in Bremen zahlreiche Veranstaltungen statt. Laut Polizei kann es durch mehrere Demonstrationen zu Umleitungen und Wartezeiten im Stadtverkehr kommen.
08.03.2022, 11:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von soa

Die Polizei weist darauf hin, dass es aufgrund von Demonstrationen zum Weltfrauentag am Dienstag (8. März 2022) in Bremen zu Verkehrsbehinderungen kommt. Am Nachmittag soll ein Sternmarsch mit fünf Aufzügen stattfinden, Startpunkte sind das Weserstadion, der Lucie-Flechtmann-Platz, der Ziegenmarkt, der Martiniplatz und der Leibnizplatz.

Aus Neustadt, östlicher Vorstadt und Innenstadt finden sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dann gegen 17.30 Uhr zu einer Abschlusskundgebung am Osterdeich zusammen. Die Empfehlung der Polizei lautet, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Lesen Sie auch

Zum Internationalen Weltfrauentag am 8. März versammeln sich weltweit Menschen, um für Gleichberechtigung und die Rechte von Mädchen und Frauen zu kämpfen. In Bremen rufen etwa die Stadtfrauenkonferenz Bremen und der Arbeitskreis "Frauen der GEW" zu Protesten auf, zusätzlich werden Workshops, Podiumsdiskussionen und Vorträge angeboten.

Der diesjährige Frauentag steht unter dem Motto "Break the Bias". Damit soll auf Benachteiligungen durch Stereotype, Vorurteile und soziale Ungleichheit aufmerksam gemacht werden. Auf Social Media werden Informationen und Bilder unter dem Hashtag #breakthebias gesammelt. Mit Blick auf die Ukraine haben aber auch viele Organisatoren den Protest für Frieden und Solidarität mit in ihre Protestziele aufgenommen.

Eine Übersicht aller Veranstaltungen in Bremen zum Internationalen Frauentag finden Sie unter www.weltfrauentag-bremen.de.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+