Termin soll nachgeholt werden

Friedrich Merz sagt "Karl-Carstens-Rede" in Bremen ab

Friedrich Merz sollte die 3. "Karl-Carstens-Rede" am 29. November in Bremen halten. Nun muss er den Termin jedoch „in Folge der Kandidatur um den Parteivorsitz der CDU“ absagen.
20.11.2018, 16:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Auch in Bremen zieht Friedrich Merz die Menschen an. Drei Tage bevor am 29. November die vorletzte von insgesamt acht Regionalkonferenzen stattfindet, sollte der gebürtige Sauerländer die 3. „Karl-Carstens-Rede“ im Parkhotel halten. Organisiert wird die Veranstaltung von der Konrad-Adenauer-Stiftung. Das Interesse war riesig, über 1500 Personen wollten teilnehmen. Doch nun hat Merz den Termin „in Folge der Kandidatur um den Parteivorsitz der CDU“ abgesagt. Immerhin: Er hat versprochen, die Rede „zeitnah nachzuholen“, so der Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung, Ralf Altenhof. (ema)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+