Anwohner können Haus nicht verlassen

Fünf Personen bei Brand in Peterswerder verletzt

Fünf Personen sind am Dienstagabend bei einem Kellerbrand in Bremen-Peterswerder verletzt worden. Die Bewohner konnten das Gebäude nicht mehr rechtzeitig verlassen, die Feuerwehr war mit 29 Fahrzeugen vor Ort.
22.07.2020, 06:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Triviranusstraße in Bremen-Peterswerder am Dienstagabend haben sich fünf Menschen verletzt. Sie seien mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Feuerwehr Bremen am Mittwoch mit. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren noch immer Menschen in dem fünfgeschossigen Gebäude, da sie wegen des Rauches das Haus nicht verlassen konnten. Einige Bewohner kletterten nach Angaben der Feuerwehr anschließend durch Fenster ins Freie. Nach der Sichtung von zwölf Personen durch den Rettungsdienst wurden fünf von ihnen ins Krankenhaus gebracht. Die Schadenshöhe und die Brandursache waren zunächst unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ursachenermittlung aufgenommen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+