Für Hemelingen wird es eng

Bremen (tip). Eine rote Karte, verpasste Großchancen, zwei dumme Gegentore und am Ende eine 0:2 (0:0)-Pleite beim Geestemünder SC: Das Auswärtsspiel hatte sich die SV Hemelingen in der Fußball-Landesliga wirklich ganz anders vorgestellt.
25.04.2010, 23:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Für Hemelingen wird es eng
Von Timo Sczuplinski

Bremen (tip). Eine rote Karte, verpasste Großchancen, zwei dumme Gegentore und am Ende eine 0:2 (0:0)-Pleite beim Geestemünder SC: Das Auswärtsspiel hatte sich die SV Hemelingen in der Fußball-Landesliga wirklich ganz anders vorgestellt.

'Nun wird es natürlich ganz schwer in Sachen Klassenerhalt', sagte SV-Trainer Thomas Pfau nach dem Spiel. Doch der Reihe nach: Nach einer praktisch ereignislosen ersten Hälfte kamen die Gäste gut aus der Kabine. Erst vergab Efstadios Papathanasiou freistehend (49.), danach warteten die Hemelinger nach einem Foul an Ali Kavuk vergebens auf den Elfmeterpfiff (56.). Zwei Minuten später erzielte GSC-Kicker Nico Schmidt das 1:0 für die Gastgeber (58.), Thomas Engel erhöhte mit etwas Glück auf 2:0 (62.). Danach wurde es hitzig: GSC-Kicker Artur Jablonski stieg hart gegen Peseng Gülpinar ein (82.). Nachdem die Reaktion des SV-Liberos darauf nicht glimpflicher ausfiel, zeigte der Schiedsrichter beiden Akteuren die rote Karte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+