Fußballturnier um den Girls-Cup

Bremen (ak). Für großes Aufsehen hat kürzlich ein zweieinhalb Meter großer Riesenfußball auf dem Bremer Marktplatz gesorgt. Vor der Rathauskulisse und der Rolandstatue war das weiß-rosafarbene Symbol des ANZAG Girls-Cup kaum zu übersehen. Eines der größten Mädchen-Fußballturniere in Deutschland startet am 23. Oktober in Bremen. Werder Bremen ist gemeinsam mit dem Bremer-Fußball-Verband und der Andreae-Noris Zahn AG (ANZAG) Ausrichter dieser Veranstaltung, die in der Habenhauser Soccerworld stattfindet.
01.08.2010, 23:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Klinger

Bremen (ak). Für großes Aufsehen hat kürzlich ein zweieinhalb Meter großer Riesenfußball auf dem Bremer Marktplatz gesorgt. Vor der Rathauskulisse und der Rolandstatue war das weiß-rosafarbene Symbol des ANZAG Girls-Cup kaum zu übersehen. Eines der größten Mädchen-Fußballturniere in Deutschland startet am 23. Oktober in Bremen. Werder Bremen ist gemeinsam mit dem Bremer-Fußball-Verband und der Andreae-Noris Zahn AG (ANZAG) Ausrichter dieser Veranstaltung, die in der Habenhauser Soccerworld stattfindet.

Mit der Ankunft des Riesenfußballs starten auch die Vorbereitungen für das zweitägige Turnier. Ab sofort können sich C- und D-Juniorinnen anmelden. Der prominente Schirmherr des Mädchenfußball-Turniers 2010 heißt Mirko Votava. Der ehemalige Werder-Profi, der heute als U-19 Trainer der Grün-Weißen tätig ist, verfolgt seit Jahren die Entwicklung des Frauenfußballs in Bremen: 'In den vergangenen Jahren hat der Bremer Mädchen- und Frauenfußball einen großen Schub bekommen. So ein Turnier wird die Begeisterung weiter steigern.' Votavas Tochter spielt selbst bei Werder Bremen, dadurch ist sein Interesse natürlich noch größer. 'Wenn es die Zeit zulässt, schaue ich mir natürlich ein paar Spiele an', sagt Votava.

Bereits seit 2008 fördert der Pharmagroßhändler ANZAG bundesweit den Mädchenfußball. 'Wenn wir neben den Vereinsmannschaften auch die Jugendlichen begeistern können, die bisher noch keinen Zugang zum Sport haben, dann haben wir viel erreicht', sagt Henry Meinert, Vertriebsleiter der Niederlassung in Bremen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+