Unfall im Peterswerder Fußgänger von Motorrad erfasst und lebensgefährlich verletzt

Ein Fußgänger ist am Mittwochabend auf der Hamburger Straße in Bremen von einem Motorrad erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bei einem Unfall im Peterswerder ist am Mittwochabend ein 77 Jahre alter Fußgänger lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann hatte an der Kreuzung zwischen Hamburger und Rotenburger Straße sein Fahrrad über die Straße geschoben, als er von einem Motorrad erfasst wurde. Der 21-jährige Motorradfahrer war laut ersten Erkenntnissen zu schnell unterwegs, teilte die Polizei Bremen mit.

Beide Männer stürzten, der 77-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste unter Begleitung eines Notarztes ins Krankenhaus gebracht werden. Der Motorradfahrer wurde mit leichten Verletzungen ebenfalls in eine Bremer Klinik gebracht.

Für die Unfallaufnahme wurde die Hamburger Straße voll gesperrt. Es kam deshalb zwischenzeitlich zu Verkehrsbehinderungen, von denen auch die BSAG betroffen war. Gegen 23 Uhr war der Großeinsatz beendet.

Die Polizei ermittelt und ruft Zeugen auf, sich bei der Verkehrsbereitschaft unter (0421) 362-14850 zu melden. (sei/ech)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+