Gala gegen Krebs im Rathaus

Sie ist nicht nur eine verlässliche Größe im Veranstaltungskalender der Stadt. Die Gala gegen Krebs der Bremer Krebsgesellschaft, die am Freitagabend Freundinnen und Freunde unterhaltsamer klassischer Melodien von Johann Strauß, Carl Millöcker, Carl Zeller und Emmerich Kálmán ins Rathaus gelockt hat, sorgt mit ihrem Programm alle zwei Jahre für einen gut gefüllten Spendentopf.
23.04.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gala gegen Krebs im Rathaus
Von Frauke Fischer

Sie ist nicht nur eine verlässliche Größe im Veranstaltungskalender der Stadt. Die Gala gegen Krebs der Bremer Krebsgesellschaft, die am Freitagabend Freundinnen und Freunde unterhaltsamer klassischer Melodien von Johann Strauß, Carl Millöcker, Carl Zeller und Emmerich Kálmán ins Rathaus gelockt hat, sorgt mit ihrem Programm alle zwei Jahre für einen gut gefüllten Spendentopf. Gabriele Strangemann, die mit Rita Lürßen zum Kuratorium gehört, konnte in ihrer Begrüßung der Gäste und Mitwirkenden auch bei der neunten Auflage eine beachtliche Summe verkünden, nämlich exakt 121 795 Euro. Der Erlös kommt dem Bremer Krebs-Hilfsfonds zugute, den das Kuratorium einst gegründet hat. Daraus werden die Krebsberatungstellen in Bremen sowie diverse Projekte unter anderem der Prävention und Forschung unterstützt. Zum Gelingen der ausverkauften Gala, die im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindet, tragen die Bremer Philharmoniker entscheidend bei. Am Freitag unter der Leitung von Gastdirigent Martin Braun. Solisten des Abends waren Larissa Neudert, Sopran, und Äneas Humm, Bariton.

FIS·FOTO: CHRISTINA KUHAUPT

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+