Sanierung beim Kaufhaus Diesen Filialen der Galeria Karstadt Kaufhof droht im Norden die Schließung

Die Filialen von Kaufhof in Bremen sowie Karstadt in Bremerhaven werden schließen - doch es sind nicht die einzigen im Norden, die keine Zukunft haben. Wir zeigen, welche Märkte geschlossen werden.
19.06.2020, 15:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Max Seidenfaden und Patrick Reichelt, mit dpa

Die angekündigte Schließung von 62 der 172 Filialen von Galeria Karstadt Kaufhof trifft Norddeutschland hart. Im Zuge der Sanierung in Niedersachsen und Bremen sollen insgesamt sechs Filialen geschlossen werden. Demnach ist Kaufhof in Braunschweig, Bremen und Osnabrück sowie Karstadt in Bremerhaven, Goslar und Hannover betroffen. Von den Schließungen wären in Niedersachsen rund 350 Beschäftigte betroffen, in Bremen und Bremerhaven sind es 144 Mitarbeiter.

Lesen Sie auch

In Schleswig-Holstein hat laut der Gewerkschaft Verdi der Konzern entschieden, mit Ausnahme des Standorts Kiel alle Häuser im Land zu schließen. Betroffen von einer Schließung wären somit die Standorte Lübeck, Neumünster, Norderstedt und Flensburg mit zusammen 280 Beschäftigten.

Auch Hamburg wird von der Ankündigung hart getroffen. Laut Verdi werden vier der sieben Filialen geschlossen, nur das Karstadt-Haus an der Einkaufsmeile Mönckebergstraße, sowie die Standorte in Eimsbüttel und Harburg sollen erhalten bleiben. Insgesamt sollen in Hamburg 450 von 1000 Arbeitsplätzen wegfallen.

Welche Filialen im Norden schließen, zeigen wir Ihnen auf unserer Karte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+