Gutachten

Galopprennbahn kann bebaut werden

Aus dem vorläufigen Gutachten zum Rennbahngelände in der Vahr geht hervor, dass der Bebauung scheinbar nichts entgegen steht.
31.08.2018, 21:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Lara Jäkel
Galopprennbahn kann bebaut werden

250 Interessierte hatten an einer Besichtigung des Geländes teilgenommen und Ideen für die zukünftige Nutzung entwickelt.

Karsten Klama

Einer Bebauung des Rennbahngeländes in der Vahr steht offenbar nichts im Wege. Das geht aus den vorläufigen Gutachten hervor, die am Freitag beim dritten Informationsabend zur Zukunft des Quartiers vorgestellt wurden. Die Bodenverhältnisse sind demnach besser als zunächst erwartet. Zudem gebe es keine gefährdeten Tier- oder Pflanzenarten, die einer Bebauung entgegen stehen könnten. Die Entwässerungssituation und die Verkehrsplanung in dem neuen Quartier bedürfen noch weiterer Analysen. Bis Ende des Jahres sollen jedoch alle Gutachten fertiggestellt sein.

Lesen Sie auch

In der anschließenden Diskussionsrunde betonten die Anwohner die hohen Grundwasserstände und das starke Verkehrsaufkommen rund um das Rennbahngelände und appellierten an die zuständigen Behörden, dies bei ihren Planungen zu berücksichtigen. Zuvor hatten rund 250 Interessierte an einer Besichtigung des Geländes teilgenommen und Ideen für die zukünftige Nutzung entwickelt. Die Ergebnisse aus den Gutachten und die Vorschläge der Bürger sollen nun in eine Machbarkeitsstudie einfließen. Im November wird zudem eine Ideenwerkstatt zu verschiedenen Planungsbereichen stattfinden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+