Priorisierung aufgehoben Zweitimpfungen haben Vorrang

Die Impfpriorisierung ist gefallen. Das heißt aber nicht, dass deshalb jetzt jeder schnell an einen Termin kommt. So sieht es in Bremen und Niedersachsen aus.
07.06.2021, 20:01
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Marc Hagedorn Timo Thalmann

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) warnt nach Abschaffung der Impfpriorisierung vor zu großen Erwartungen an eine schnelle Impfung. „Die Aufhebung der Impfpriorisierung ist an sich sinnvoll“, sagt Detlef Haffke von der KVN, „es gibt aber weiterhin nicht genügend Impfstoff, um den Bedarf an Impfterminen in den Praxen zu decken.“

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren