Bremer Eiswette historisch

Geiht oder steiht die Weser?

Bremen. Seit 180 Jahren wird alljährlich am Tag der Heiligen drei Könige am 6. Januar in der Bremer Eiswette geprüft, ob die Weser geiht oder steit. Um 12 Uhr versammeln sich die ehrwürdigen Herren vom Präsidium der Eiswette von 1829 und die Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland zu dem traditionellen Spektakel. Hier sehen Sie einen kleinen Rückblick in Bildern zwischen 1910 und 2009.
05.01.2010, 14:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Seit 180 Jahren wird alljährlich am Tag der Heiligen drei Könige am 6. Januar in der Bremer Eiswette geprüft, ob die Weser geiht oder steit. Um 12 Uhr versammeln sich die ehrwürdigen Herren vom Präsidium der Eiswette von 1829 und die Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland zu dem traditionellen Spektakel, um den 99 Pfund leichten und lautstark parlierenden Schneider dabei zu beobachten, ob er zu Fuß über die zugefrorene Weser laufen kann oder mit dem Boot übersetzen muss. Hier sehen Sie einen kleinen Rückblick in Bildern zwischen 1910 und 2009.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren