Brommy's Garten in Peterswerder

Ein lauschiges Plätzchen

Vier Wirte haben aus der Corona-bedingten Not eine Tugend gemacht. Sie betreiben vor dem gleichnamigen Platz Brommy's Garten. Das Angebot reicht von Kaffee und Kuchen bis hin zu alkoholischen Getränken.
07.08.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein lauschiges Plätzchen
Von Sigrid Schuer
Ein lauschiges Plätzchen

Die Wirte Herwig Renkwitz, Kim Döhling, Lüder Kastens und Christian Fuchs (von links).

Christina Kuhaupt

Regional und nachhaltig soll es sein, das Angebot, das es ab sofort in Brommy’s Garten gibt. Der schwarze Food-Truck steht, der Name sagt es schon, am Brommy-Platz in Peterswerder. Unter Bäumen an Biertischen sitzend können die Gäste ab dem frühen Nachmittag lokal produzierten Kaffee und Kuchen, aber auch Würstchen verzehren. Bis spät abends werden Bier, Wein und selbst gemachte Limonaden, aber auch Apérol Spritz verkauft.

Die Idee stammt von vier Wirten aus dem Steintor: Kim Döhling vom „Taubenschlag“, Herwig Renkwitz vom „Wirtshaus“, Christian Fuchs vom „Hopfen und Schmalz“ und Lüder Kastens vom „Union“. Die beiden letzteren Kneipen sind Anrainer des Brommy-Platzes. Das Quartett hat aus der vorherrschenden Corona-bedingten Not eine Tugend gemacht und betreibt nun gemeinsam die Außenfläche vor dem Platz. Denn die Umsatzeinbußen sind, besonders für kleinere Kneipen, wegen der einzuhaltenden Abstandsregeln empfindlich. Die Konzession läuft bis Ende Oktober. Bis dahin soll die Anwohnerschaft des Brommy-Platzes mit in das Konzept eingebunden werden, etwa durch kulturelle Aktivitäten wie Lesungen oder Kinderfeste.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+