Projekt in Oslebshausen

Häfenausschuss bereitet Bericht zur Bahnwerkstatt vor

Die mögliche Bahnwerkstatt in Oslebshausen steht in der Kritik – vor allem bei Anwohnern. Nun war das Projekt Thema im Häfenausschuss.
14.01.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Häfenausschuss bereitet Bericht zur Bahnwerkstatt vor
Von Stefan Lakeband
Häfenausschuss bereitet Bericht zur Bahnwerkstatt vor

Eine Bürgerinitiative hat sich gegen die geplante Bahnwerkstatt im Bremer Westen formiert.

Roland Scheitz

Ob es für die geplante Bahnwerkstatt im Bereich Oslebshausen keine alternativen Flächen gibt, war am Mittwoch Thema im Häfenausschuss. Iven Krämer, Referatsleiter bei der Häfensenatorin, stellte dar, wie die Auswahl auf das anvisierter Grundstück gefallen ist. Demnach hätten sich die Unternehmen, die sich an der Ausschreibung der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen beteiligen wollten, auf die Suche nach einem geeigneten Areal gemacht – nicht nur in Bremen, sondern auch in Bremerhaven und in Richtung Hannover.

Die Fläche in Oslebshausen habe sich dabei durchgesetzt, auch weil sie derzeit „mindergenutzt“ werde, wie Häfensenatorin Claudia Schilling (SPD) sagte. Hauke Hilz (FDP) sieht es daher positiv, dass die Wahl auf Bremen gefallen ist, da durch die Ansiedlung neue Arbeitsplätze entstünden.

Lesen Sie auch

Robert Bücking (Grüne) warnte davor, die Ängste und Sorgen der Bewohner nicht ernst genug zu nehmen. Aus seiner Zeit als einstiger Ortsamtsleiter wisse er, dass das Eisenbahnrecht einen großen Spielraum für Lärmemissionen lasse. Auch Volker Stahmann von der SPD sprach sich dafür aus, ganz genau hinzuschauen. „Es kann keine Genehmigung geben, wenn es Belastungen für den Stadtteil gibt“, sagte er. Gegen die Bahnwerkstatt hat sich eine Bürgerinitiative formiert. Sie befürchtet Nachteile für Anwohner des Stadtteils, etwa durch Lärm und andere Emissionen. Zudem kritisiert sie die Art und Weise, auf die die Entscheidung für das Grundstück gefallen ist.

Iven Krämer kündigte wegen der zahlreichen Fragen und Befürchtungen an, allen Beteiligten in der kommenden Woche ein Sachstandspapier zur möglichen Bahnwerkstatt zukommen zu lassen. Daran arbeite das Häfenressort aktuell zusammen mit der Wirtschafts- und der Bausenatorin.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+