PRESSECLUB Geplanten Verschleiß umgehen

Altstadt (xik). Gegen geplanten Verschleiß richten sich Stefan Schridde mit seinem Vortrag „Murks? – Nein danke!“ und Sigrid Kannengießer und ihre Studenten mit dem Projekt Repair-Café. Am Mittwoch, 9.
03.07.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Gegen geplanten Verschleiß richten sich Stefan Schridde mit seinem Vortrag „Murks? – Nein danke!“ und Sigrid Kannengießer und ihre Studenten mit dem Projekt Repair-Café. Am Mittwoch, 9. Juli, um 18 Uhr will der studierte Betriebswirt im Bremer Presse-Club, Schnoor 27/28, beweisen, dass manche Hersteller ihre Produkte bewusst für eine kurze Lebensdauer konstruieren. Die Wissenschaftlerin am Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung berichtet von dem Café, in dem defekte Gegenstände als Alternative zum Wegwerfen und Neukaufen repariert werden sollen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+