Geschichtenhaus spendet für Jona

Lesum·Altstadt (ajb). Mitarbeiter des Bremer Geschichtenhauses, ein Team von Langzeitarbeitslosen, die unter der Regie der bras im Schnoor ein bundesweit einzigartiges Museumskonzept umsetzt, sammelten auf ihrer Weihnachtsfeier für das Kinderhospiz Jona. Stellvertretend für das Geschichtenhaus überreichte dieser Tage der Bremer Roland samt Gefolge 111 Euro an Monika Mörsch, Koordinatorin des Kinderhospizes. Das Bremer Geschichtenhaus ist ein Projekt, das die Geschichte Bremens im wahrsten Sinne des Wortes zum Leben erweckt. Seit Mai 2006 gibt es dieses lebendige Museum, in dem Arbeitslose Rollen berühmter Bremer und Bremerinnen übernehmen und die Gäste in selbstgeschneiderten Kostümen durch das historische Bremen führen. "Die Ehrenamtlichen und Mitarbeiter des Kinderhospiz helfen, dass todkranke oder schwerstbehinderte Kinder glückliche Momente erleben", sagt Jens Neumann, der "Bremer Roland".
09.02.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Albrecht-Joachim Bahr

Lesum·Altstadt (ajb). Mitarbeiter des Bremer Geschichtenhauses, ein Team von Langzeitarbeitslosen, die unter der Regie der bras im Schnoor ein bundesweit einzigartiges Museumskonzept umsetzt, sammelten auf ihrer Weihnachtsfeier für das Kinderhospiz Jona. Stellvertretend für das Geschichtenhaus überreichte dieser Tage der Bremer Roland samt Gefolge 111 Euro an Monika Mörsch, Koordinatorin des Kinderhospizes. Das Bremer Geschichtenhaus ist ein Projekt, das die Geschichte Bremens im wahrsten Sinne des Wortes zum Leben erweckt. Seit Mai 2006 gibt es dieses lebendige Museum, in dem Arbeitslose Rollen berühmter Bremer und Bremerinnen übernehmen und die Gäste in selbstgeschneiderten Kostümen durch das historische Bremen führen. "Die Ehrenamtlichen und Mitarbeiter des Kinderhospiz helfen, dass todkranke oder schwerstbehinderte Kinder glückliche Momente erleben", sagt Jens Neumann, der "Bremer Roland".

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+