360°-Heimatliebe-Sommerfestival

Golden City verabschiedet sich

Am Lankenauer Höft findet vom 16. bis 18. August das 360°-Heimatliebe-Sommerfestival statt. Für das Team vom Golden City ist das Festival gleichzeitig eine Art Abschied.
03.08.2019, 00:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jakob Milzner
Golden City verabschiedet sich

Für das Team vom Golden City ist das Festival gleichzeitig eine Art Abschied.

Roland Scheitz

Wenn am Lankenauer Höft vom 16. bis 18. August das 360°-Heimatliebe-Sommerfestival stattfindet, ist das gleichzeitig eine Art Abschied: Der Standort wurde kürzlich von einer Investorengemeinschaft für die kommenden 99 Jahre gepachtet.

Die Veranstalter rechnen an dem Wochenende mit bis zu 1000 Besuchern. Vor der Kulisse der Weser und der Neustädter Hafenanlagen wird eine bunt gemischte Auswahl von Bands, DJs, Sängerinnen und Sängern auf zwei Bühnen zu sehen sein. Für Festival-Besucher, die extra anreisen, soll es einen Campingplatz geben, ein Novum in der jüngeren Geschichte des Lankenauer Höfts. Dort gab es zwar bis 1962 schon einmal einen Zeltplatz, dieser musste dann jedoch den Anlagen des Neustädter Hafens weichen.

Lesen Sie auch

Für das Festival-Wochenende konnten Frauke Wilhelm und Nomena Struß vom Golden City zudem Sondergenehmigungen des Hafenamtes erwirken, die das Festival zu einem Unikat machen sollen. So wird es am Sonntag möglich sein, im Hafenwasser schwimmen zu gehen. Dazu wird das Becken temporär zu einem Schwimmbad deklariert, inklusive DLRG-Aufsicht und weiteren Sicherheitsvorkehrungen. Außerdem soll es Bootstouren durch das Hafenbecken geben. Für die Musik werden unter anderem die Hannoveraner Dance-Rocker Transmitter, der Berliner Rummelsnuff und die Golden-City-Matadore Ramona und Ramon Rammé sorgen.

Tickets für Freitag oder Sonnabend gibt es für zehn Euro, beide Tage für 18 Euro. Am Sonntag ist der Eintritt kostenfrei.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+