Angebote der Siedlergemeinschaft

„Grolland blüht auf“

Grolland. Die Siedlergemeinschaft Grolland I hat sich auch für dieses Jahr viel vorgenommen. Auf der Hauptversammlung gab die Vorsitzende Petra Buggel vor mehr als 40 Mitgliedern einen Ausblick auf die nächsten Aktionen.
21.03.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Die Siedlergemeinschaft Grolland I hat sich auch für dieses Jahr viel vorgenommen. Auf der Hauptversammlung gab die Vorsitzende Petra Buggel vor mehr als 40 Mitgliedern einen Ausblick auf die nächsten Aktionen. Am Sonnabend, 9. April, 10 Uhr, beginnt im Siedlungshäuschen an der Stedingsehre die Aktion „Grolland blüht auf“. Dabei gibt es Aktivitäten und Informationen zum Thema „naturverträglicher Garten“.

Im Zuge der Aktion „Bremen räumt auf“ wird am Sonnabend, 16. April, der Grollander Marktplatz, Am Vorfeld/Bardenfleth-straße, verschönert. Dort beginnt dann auch am Sonnabend, 30. April, 16 Uhr, das traditionelle Maibaumsetzen.

Für Sonnabend, 28. Mai, ist ein Ausflug zur Dokumentationsstätte Wilhelm Kaisen nach Borgfeld geplant, dabei wird auch das ehemalige Wohnhauses des Altbürgermeisters besichtigt. Am Sonnabend, 18. Juni, geht es mit dem Bus zum Gartenfestival nach Schloss Ippenburg. Es gibt noch wenige freie Plätze für die Fahrt.

Die dritte Grollander Trödel-Tour, der Haustür-Flohmarkt in der ganzen Siedlung, ist für Sonnabend, 9. Juli, geplant. Das Lampionfest wird am Sonnabend, 20. August, gefeiert. Für Herbst ist wieder ein Apfelfest geplant. Der neue Huchtinger Ortsamtsleiter Christian Schlesselmann nutzte die Hauptversammlung, sich und seine Arbeit vorzustellen. Er zeigte sich beeindruckt vom Zusammenhalt und den Aktivitäten in der Siedlung.

XKN

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+