Blumenthaler SV Große Spannung vor Gipfeltreffen

Blumenthal. Klammheimlich hat sich der traditionsreiche Blumenthaler SV in der Fußball-Bremen-Liga in die Spitzengruppe geschoben. Hinter dem Tabellenführer OSC Bremerhaven (18 Punkte) und dem Brinkumer SV (16) liegt die Burgwall-Elf momentan auf den hervorragenden dritten Rang (14.).
24.09.2010, 00:25
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell

Blumenthal. Klammheimlich hat sich der traditionsreiche Blumenthaler SV in der Fußball-Bremen-Liga in die Spitzengruppe geschoben. Hinter dem Tabellenführer OSC Bremerhaven (18 Punkte) und dem Brinkumer SV (16) liegt die Burgwall-Elf momentan auf den hervorragenden dritten Rang (14.).

Und es kann für das Nordlicht noch besser werden. Mit einem Dreier gegen OSC am morgigen Sonnabend können die Moussalli-Mannen den Abstand nach ganz vorne sogar auf ein Pünktchen verkürzen. Dabei haben die Blumenthaler bisher gar nicht so spektakulär auf die Pauke gehauen, sondern lieferten bis auf die Spiele gegen FC Oberneuland (6:2) und Schwachhausen (6:1) doch eher solide Partien ab, drehten aber zuletzt die Begegnung gegen den TSV Wulsdorf (4:3). Im Vergleich dazu ließ die Konkurrenz wie zum Beispiel der Bremer SV (0:1 in Vegesack) und Werder Bremen III (daheim gegen Oberneuland II, 0:1) überraschend Federn und schwupps war die Burgwall-Elf Dritter. Die Qualifikation zum Amateurturnier in der Bremen Arena - zu Platz acht sind es fünf Zähler - und den DFB/Lotto-Pokal hat sich der BSV vorrangig als Ziel gesetzt. Doch kann man nun vorsichtig auch nach etwas anderem träumen, oder? 'Wir wollen uns auf jeden Fall spielerisch immer weiter entwickeln und mit den Spitzenteams mithalten', hofft der BSV-Coach Peter Moussalli.

Auf den Teamgeist, Siegermentalität und die wieder gewonnene Heimstärke baut Mittelfeldakteur Dennis Tanski. 'Zudem haben sich bei uns die Neuzugänge durch die Bank integriert und gut eingeschlagen. 'Trotz der recht vielen Gegentore (13, Anm. d. Red,.) sind wir in der Defensive besser geworden und bis auf Sven Landwehr einigermaßen vom Verletzungspech verschont geblieben. Auch hat unser Torwart Daniel Anders leistungsmäßig einen Sprung gemacht', meint Tanski.

Am morgigen Sonnabend freut sich der BSV-Spieler Tanski auch auf ein Wiedersehen mit dem Ex-Blumenthaler Stürmer Shaun Minns, der sich bei den Seestädtern gut akklimatisiert hat und schon siebenmal ins Schwarze traf. 'Durch Shaun bekommt dieses Spiel noch mehr Brisanz. So hoffe ich natürlich, dass bei uns in der Abwehr wieder Burghard Meyer mitwirkt, damit wir anschließend mit einem Erfolgserlebnis gut gelaunt die nachträgliche Geburtstagsfeier von Frank Schulken feiern können. Chancenlos sind wir gegen OSC auf keinen Fall', blickt Tanski voraus. Mit seiner Leistung ist der BSV-Mittelfeldstratege noch nicht ganz zufrieden. 'Das ist noch ausbaufähig. Vor allem muss ich endlich mal wieder ein Tor erzielen' (Tanski).

Schön wäre natürlich, wenn die Blumenthaler sich so lange wie möglich oben festbeißen würden, mussten die Fans auf so einen Spitzenplatz einer Nordbremer Mannschaft doch lange warten. 'Im Aufstiegsjahr 2005/06 gewannen wir die ersten fünf Partien und waren hier das letzte Mal oben richtig dabei. Auf jeden Fall nehmen uns alle Teams wieder ernst, weil eben auch die Neuzugänge wie die Faust aufs Auge eingeschlagen haben. Trotz der Abgänge verschafften wir uns wieder Respekt und sind auch konkurrenzfähig' (Moussalli).

Frank Schulken trägt auch wieder stolz die BSV-Kapitänsbinde. 'Wir haben eine gute Mischung im Team und gewinnen auch schlechte Spiele. Großen Anteil am Erfolg hat unser Trainer', so Schulken, der übrigens im Vorfeld mit Shaun Minns kontaktete. 'Ich habe eine gute und schlechte Nachricht - ich wollte Dich zu meiner Party einladen, aber Du wirst aufgrund der Niederlage gegen uns eine schlechte Laune haben' (Schulken). Der Ex-BSVer Minns freut sich auch auf das Spiel und will mit einem Sieg gegen Blumenthal einen kleinen Schritt Richtung Meisterschaft vollziehen. 'Blumenthal spielt bisher gut mit, aber die Saison ist noch jung', so Minns.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+