Nachwuchs-Wasserballer gewinnen erstmals ausgespielten Pokal Hammerhaie auf Beutezug

Bremen. Lutz Schmauder musste ein unfreiwilliges Bad im Schwimmbecken nehmen. Denn seine Hammerhaie von Bremen 10/ SV Weser hatten etwas zu feiern. Der Wasserball-Nachwuchs gewann den erstmals ausgeschriebenen offenen Bremer Wasserball-Pokal in der D-Jugend. Ohne auch nur einen Punkt herzuschenken, stemmten sie den Pott schließlich in die Höhe und warfen ihren Coach ins kühle Nass.
26.05.2010, 20:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hammerhaie auf Beutezug
Von Timo Sczuplinski

Bremen. Lutz Schmauder musste ein unfreiwilliges Bad im Schwimmbecken nehmen. Denn seine Hammerhaie von Bremen 10/ SV Weser hatten etwas zu feiern. Der Wasserball-Nachwuchs gewann den erstmals ausgeschriebenen offenen Bremer Wasserball-Pokal in der D-Jugend. Ohne auch nur einen Punkt herzuschenken, stemmten sie den Pott schließlich in die Höhe und warfen ihren Coach ins kühle Nass.

In acht Spielen kassierte die Mannschaft nur acht Tore, traf selbst aber gleich 83 Mal. Ihre Dominanz stellten die Hammerhaie am letzten Spieltag im entscheidenden Spiel gegen den Tabellenzweiten von Neptun Cuxhaven unter Beweis. Kapitän Leo Grisbach eröffnete den Torreigen bereits nach 60 Sekunden. Besonders Nils Flügge mit fünf sowie Leo Grisbach mit weiteren vier Toren zeigten sich in der Folge in Trefferlaune. Die übrigen Tore markierten Malte Schlage und Maximilian Frerichs (jeweils zwei). Hinten blieb Torwart Tom Heße bis auf eine Situation praktisch beschäftigungslos. So stand es beim Abpfiff 14:0 für die Hammerhaie, die mit diesem Sieg nur noch theoretisch von der Spitze verdrängt werden konnten. Hierzu hätte das Team aber gegen den Tabellenletzten MTV Aurich verlieren müssen.

Das passierte nicht. Beim 19:0-Sieg waren sogar alle Feldspieler am Toreschießen beteiligt. Neben dem großen Pott ging auch der Ehrenpreis des besten Nachwuchsspielers an die Hammerhaie. Preisträger Birk Fasel ist mit seinen acht Jahren sogar noch zwei Altersklassen tiefer in der F-Jugend einsatzberechtigt, machte aber bereits alle Spiele bei den D-Junioren mit und zeigte eindruckvoll, dass er in dieser Altersklasse nicht nur mithalten, sondern auch schon Akzente setzen kann. Zum besten Spieler des Turniers wählten die Trainer der beteiligten Vereine Hammerhai Nils Flügge, der mit 33 Treffern auch gleichzeitig Torschützenkönig wurde.

Damit setzt sich der steile Aufwärtstrend im Nachwuchsbereich des Wasserballs in Bremen fort. So möchte Landeswasserballwart Bernd Gerken im kommenden Jahr den offenen Bremer Pokal auch in der C-Jugend ausspielen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+