Afro-deutsches Ensemble gastiert im Concordia Theater "Heimat, bittersüße Heimat"

Fesenfeld. "Deutscher sein ist schwer. Afro-Deutscher sein ist noch schwerer." Diese Feststellung thematisiert das Theaterstück "Heimat, bittersüße Heimat", mit dem das Berliner Ensemble "Label Noir" vom 17. bis 19. Februar im Concordia Theater gastiert.
14.02.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von niels Kanning

Fesenfeld. "Deutscher sein ist schwer. Afro-Deutscher sein ist noch schwerer." Diese Feststellung thematisiert das Theaterstück "Heimat, bittersüße Heimat", mit dem das Berliner Ensemble "Label Noir" vom 17. bis 19. Februar im Concordia Theater gastiert.

Autorin dieses Stückes ist Lara-Sophie Milagro, die auch Regie führt. Die Künstlerin hat Bremer Wurzeln, sie ist in der Hansestadt aufgewachsen, hat am Alten Gymnasium das Abitur abgelegt, um anschließend von 1997 bis 2000 eine Schauspielausbildung in London zu absolvieren. Danach ging Lara-Sophie Milagro nach Berlin, um ein klassisches Gesangsstudium an der Universität der Künste aufzunehmen, das sie 2007 mit dem Operndiplom abschloss. Während dieser Zeit sang und spielte sie zahlreiche Haupt- und Nebenrollen.

Zusammen mit sechs anderen afro-deutschen Profi-Schauspielern und Musikern gründete Lara-Sophie Milagro dann das Ensemble "Label Noir". Wie man als Schwarzer mit deutschem Pass beziehungsweise schwarzer Mensch in Deutschland weder den Humor noch die Hoffnung verliert, sich gegen kleine Diskriminierungen und große Unverschämtheiten behauptet, und dennoch manchmal ratlos ist, wissen Lara-Sophie Milagro, Jonathan Aikins, Thelma Buabeng, Dela Gakpo, Leander Graf, Moses Leo und Vanessa Rottenburg nur allzu gut. Sie haben eine schwarze Hautfarbe und sind fast alle hier als Deutsche aufgewachsen. Irgendwo zwischen politischer Satire, Theater und szenischer Lesung inszenieren sie ein kleines Stückchen bundesrepublikanischer Wirklichkeit. Am Ende ahnt der Zuschauer des Theaterstückes, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis Deutschland versteht, dass die in Deutschland lebenden Menschen deutsch sind.

Theaterstück "Heimat, bittersüße Heimat" mit dem "Label Noir" am Donnerstag, Freitag und Sonnabend, 17.,18. und 19. Februar, um 19.30 Uhr, im Concordia Theater an der Schwachhauser Heerstraße 17. Karten gibt es unter Telefon 9868966 oder via E-Mail karten@theaterlab.de. Nähere Informationen unter www.concordia-bremen.de und außerdem auf www.labelnoir.net.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+