Kochtreff beim DRK gibt Tipps für den Umgang mit dem kostspieligen Helfer / Heute Spargel Hilfe mit dem Thermomix

Aumund. Wie Zinnsoldaten stehen die Spargelstangen aufgereiht in einem Korb. Rucola, Zitronen, Kartoffeln, Erdbeeren, Kräuter und mehr gesellen sich dazu.
07.05.2015, 00:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von DORIS FRIEDRICHS

Wie Zinnsoldaten stehen die Spargelstangen aufgereiht in einem Korb. Rucola, Zitronen, Kartoffeln, Erdbeeren, Kräuter und mehr gesellen sich dazu. Im Blickpunkt des Thermomix-Kochtreffs beim Deutschen Roten Kreuz Bremen-Nord stehen aber die weißen Stangen und ihre grünen Artgenossen. Dafür hat Workshop-Leiterin Anna Colarusso-Otten zahlreiche Rezepte mitgebracht. Zwölf Damen und ein Herr wollen mit dem Thermomix-Gerät ihr Glück versuchen.

Das Multitalent kann viel: Abwiegen, Zerkleinern, Mahlen, Mixen, Rühren, Dampfgaren, Kochen und mehr. Zwölf Funktionen weist der Hersteller der Küchenmaschine zu. Aber in der Technik mag auch die Tücke liegen. Viele der Teilnehmerinnen sind sich mit der Handhabung des Gerätes unsicher. „Ich hatte nie Zeit, mich mit dem Thermomix zu beschäftigen und herauszufinden, wie es funktioniert“, gibt die Grohnerin Edelgard Rockstedt zu. „Ich habe ihn mir im vergangenen Jahr gekauft, muss aber noch lernen, wie er funktioniert.“

Zugeständnisse an die neue Technik macht auch Maren Roschlau. „Ich habe den Thermomix zu Hause, tue mich aber ein bisschen schwer damit. Der ist ein wenig kompliziert. Ich möchte mir hier Anregungen für zu Hause holen“, sagt die Schönebeckerin.

Und Anregungen gibt es im Rahmen des dreistündigen Workshops viele, beispielsweise für italienischen Spargelsalat, Spargeleintopf, Spargel mit neuen Kartoffeln und Sauce Hollandaise, Spargelsalat mit Räucherforelle und Erdbeeren. Und selbst für so ausgefallene Varianten wie Spargel-Muffins und Spargel-Marmelade. Nur das Dessert namens „Schlemmen auf Wolke 7“ kommt gänzlich ohne Spargel aus. Anna Colarusso-Otten hilft den Teilnehmern mit Tipps und Tricks zum Thema Thermomix und zu den Rezepten weiter. Den Workshop hat die Aumunderin mit italienischen Wurzeln zum Januar dieses Jahres initiiert. „Meine Leidenschaft ist Kochen, und ich möchte andere dafür begeistern“, sagt die 53-Jährige, die sich über die Resonanz auf ihren Kochkurs freut. Auch einen Workshop für Veganer und alle, die es werden wollen, möchte sie anbieten, immer in Verbindung mit dem Thermomix. Der sei eben ein Alleskönner. Nur Backen könne das Gerät nicht. Dafür muss dann der Backofen in einer der beiden Küchen im DRK-Gebäude herhalten.

Spargel-Muffins

Es duftet etwas ungewöhnlich, als die Spargel-Muffins dort sanft vor sich hin bräunen. Aber sie schmecken – wie auch die Spargel-Marmelade. „Etwas süß vielleicht“, urteilt eine Teilnehmerin. Anna Colarusso-Otten gesteht, dass sie die Vanilleschoten zu Hause vergessen hat, deren Mark der Marmelade eigentlich beigemixt werden sollte. Stattdessen muss Vanillezucker herhalten. Das Ergebnis kann sich dennoch schmecken lassen. Wie auch so ziemlich alle anderen Leckereien, die während des Workshops in der DRK-Begegnungsstätte zubereitet werden. Am Ende steht nämlich das gemeinsame Probieren all dessen, was im Laufe des frühen Abends gekocht, gerührt und geschlagen wurde.

Bevor es aber so weit ist, teilt Anna Colarusso-Otten die Teilnehmer in vier Gruppen ein. Jede Gruppe bekommt verschiedene Rezepte zugewiesen, die im Rahmen des Kurses umgesetzt werden sollen. Vier Thermomix-Maschinen stehen zur Verfügung. Schürzen umgebunden, Hände gewaschen – und dann geht es los. Geübte Hände schälen den Spargel und zerteilen ihn per Hand. Kartoffeln werden mit einer Gemüsebürste geschrubbt, Rucola wird ebenfalls per Hand zerkleinert. Und schon rattern die Maschinen. Mit einem sanften Klingelton zeigen die Geräte an, dass sie ihre jeweilige Aufgabe erfüllt haben. Langsam ist alles im Werden. Nebenbei wird ordentlich gefachsimpelt und diskutiert, beispielsweise über die Rezepte, die jeder Teilnehmer mit nach Hause nehmen kann, und über das, was der Thermomix so alles kann.

„Mit dem Gerät kann man alles viel schneller zubereiten, zum Beispiel Brot für den Backofen vorbereiten, inklusive Zutaten abwiegen und den Teig rühren“, betont Hella Schlander aus Grohn. Die Kochzeit verringert sich allerdings nicht. Der Spargel benötigt genau die gleiche Zeit für seine Bissfestigkeit wie im Topf. Sandra Kunzmann ist gemeinsam mit ihrer Großmutter Gerda Prinz aus Lemwerder zum Kochtreff angereist. Die beiden haben sich kurzfristig angemeldet. „Es gefällt uns sehr gut hier“, bestätigt die junge Frau. Viele der Frauen, die in den Kochtreff kommen, sind Wiederholungstäterinnen.

„Wir arbeiten mit dem Thermomix zu Hause“, sagt Uli Schmitz, einziger Herr unter lauter Damen. „Das macht uns Spaß, aber wir hätten gerne noch mehr Anregungen. Gestern gab es Linsensuppe“, verrät er. Brotaufstriche, Suppen, Eintöpfe und Süßspeisen seien schon daheim in Walle entstanden. „Muffins mit Spargel allerdings noch nicht“, gibt er zu, während er den Teig in kleine Förmchen füllt, um sie anschließend in den Backofen zu schieben. Uli Schmitz – wie alle anderen Teilnehmer auch – bricht eine Lanze für das Gerät, das im Original mit Anschaffungskosten von mehr als 1000 Euro nicht gerade günstig ist.

Und dann ist es so weit, die Spannung steigt: Alle dürfen von allen Gerichten kosten. Aber nicht im Stehen in der Küche, sondern an einem eigens dafür schön eingedeckten Tisch in einem Extra-Raum. Dazu werden Wein und Wasser gereicht. Der Spargel-Eintopf ist richtig lecker und auch der Spargelsalat mit Penne. Der grüne Spargel, ebenfalls als Salat angerichtet, entpuppt sich als sehr bissfest. Den Spargel mit Sauce Hollandaise kann naturgemäß kaum etwas entstellen. Überflüssige Beilagen sind zum Glück nicht in Sicht.

Der nächste Thermomix-Kochtreff beim DRK Bremen-Nord findet am 28. Mai, ebenfalls von 18 bis 21 Uhr, statt. Zum Thema „Rund ums Grillen“ sollen Dips, Senf, Essige, Soßen und mehr hergestellt werden. Kosten pro Person: 25 Euro. Anmeldungen nimmt Anna Colarusso-Otten unter Telefon 0177-8084364 oder per Mail unter colarusso@ausgekochteprofis.de. entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+