Jugendliche entdecken die Theaterfotografie Höfers Bilder inspirieren

Ostertor. Warum nur sieben? Wetten, dass dieser Kursus Dutzende, wenn nicht Hunderte Nachwuchsfotografen begeistert hätte? Sechs Mädchen und ein Junge hatten sich im Theater am Goetheplatz von Candida Höfers Bildern inspirieren lassen. Der Kurs hieß "Foto trifft Theater - Candida Höfer". Es ging um die Liebe zum Theater und zum Fotografieren. "Wobei das Fotografieren im Vordergrund stand", sagt Kulturwirtin Christine Bagin, die als Praktikantin der Kunsthalle das Ferienprogramm leitete.
05.05.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Theresa Francke

Ostertor. Warum nur sieben? Wetten, dass dieser Kursus Dutzende, wenn nicht Hunderte Nachwuchsfotografen begeistert hätte? Sechs Mädchen und ein Junge hatten sich im Theater am Goetheplatz von Candida Höfers Bildern inspirieren lassen. Der Kurs hieß "Foto trifft Theater - Candida Höfer". Es ging um die Liebe zum Theater und zum Fotografieren. "Wobei das Fotografieren im Vordergrund stand", sagt Kulturwirtin Christine Bagin, die als Praktikantin der Kunsthalle das Ferienprogramm leitete.

Candida Höfers Fotos hängen noch bis 5. Juni in der Theatergalerie. Die 13-jährige Johanna war beeindruckt. "Bestimmt knapp 200 Mal" hat sie selbst auf den Auslöser gedrückt. Denn das war Voraussetzung fürs Mitmachen im Kurs: Alle mussten Fotoapparate mitbringen.

Für Charlotte (15), Johanna (13) und Luise (11) Ehl war es die aufregendste Ferienwoche. Die drei Freiburgerinnen waren, wie Kate Buis aus Osterholz-Scharmbeck, bei ihren Großeltern zu Besuch, Johanna, Charlotte und Luise in Schwachhausen, Kate in Hastedt.

Die vier wetteiferten mit den drei Bremer Jugendlichen, Sara und Bernice Andoh aus Neustadt und Milas Gläser aus Horn-Lehe: Wer macht die schönsten Theaterfotos? Die Bilder werden ausgedruckt und den Kursteilnehmern zugeschickt - als Souvenirs aus dem Theater. Milas beneidete die Kursleiterin um ihre Spiegelreflexkamera. Kate fand den Fundus und die Opern- und Probenbühne besonders spannend und hätte sich dort gern noch länger umgesehen.

Von Christine Bagin lernten die Kinder, wie man eine Kamera richtig einstellt, wie man den richtigen Blickwinkel für ein gutes Foto findet und dass man sich Zeit lassen muss. Die meisten hatten sich für den Kurs angemeldet, weil sie gerne fotografieren und sich gerne noch verbessern wollen.

Weitere Informationen über Kurse der Kunsthalle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gibt es bei der Abteilung Bildung und Vermittlung unter Telefon 32908-330 oder per E-Mail über die Adresse bildung@kunsthalle-bremen.de. Näheres unter www.kunsthalle-bremen.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+