SAV-Reserve rückt nach 5:2 gegen Neustadt auf Rang zwei vor Höhenflug hält an

Vegesack. Der Höhenflug der SG Aumund-Vegesack II in der Fußball-Bezirksliga geht weiter. Mit dem 5:2-Heimsieg gegen BTS Neustadt verdrängte die SAV die punktgleiche SG Marßel (21 Punkte) auf Grund des besseren Torverhältnisses vom zweiten Tabellenplatz.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von WOLFGANG DOMSCHEIT

Vegesack. Der Höhenflug der SG Aumund-Vegesack II in der Fußball-Bezirksliga geht weiter. Mit dem 5:2-Heimsieg gegen BTS Neustadt verdrängte die SAV die punktgleiche SG Marßel (21 Punkte) auf Grund des besseren Torverhältnisses vom zweiten Tabellenplatz.

Die Gastgeber legten einen guten Start hin und führten nach zwei Minuten mit 1:0: Einen Eckstoß von Steven Holstein köpfte Daniel Mulert ungehindert ins Netz. Die Südbremer antworteten sechs Minuten später mit dem von Alexander Zachries per 25-Meter-Volleyschuss erzielten 1:1. Die dann verflachende Begegnung nahm nach der Pause wieder Fahrt auf, und die Hausherren gingen durch Kristian Arambasic (51.) per Kopfball erneut in Führung. Begünstigt wurde der Treffer dadurch, dass BTS-Torsteher Thomas Voigt einen Holstein-Eckball nicht aus der Gefahrenzone fausten konnte. Sieben Minuten später sah Voigt beim 3:1 von Nils Göcke nach einem Eckstoß von Ferdi Kök auch nicht gut aus.

In der Folge zog sich die SAV zurück und ließ Chancen zu. Christian Grever (61.) traf per Kopf nur das Aluminium, und Alexander Zachries (78.) schoss aus Nahdistanz den SAV-Torsteher Robert Steinbeiß an. In der Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse: Florian Reitmeyer (83., Strafstoß) brachte sein Team heran, aber Steven Holstein (85.) stellte - ebenfalls per Foulelfmeter - den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt zum 5:2 setzte Ferdi Kök (88.) nach einem Konter.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+