Baugebiet in Strom Hoffnung auf Neubürger

Neubürger sind für den Bremer Ortsteil Strom wichtig, damit die Infrastruktur des 450-Seelen-Dorfes nicht zurückgebaut wird. Nun zeigt ein Investor Interesse an einem Baugebiet für 50 Häuser.
08.04.2018, 16:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hoffnung auf Neubürger
Von Karin Mörtel

Der Stromer Beirat kämpft seit Jahren um Neubürger, damit die soziale Infrastruktur wie die Schule des 450-Seelen-Dorfes auch weiterhin eine Perspektive hat. Nun kommt offenbar Bewegung in das Baugebiet 1885 am Stellfeldsweg und nördlich der Stromer Landstraße.

Wie jetzt bekannt wurde, führte die Baubehörde offenbar bereits Gespräche mit den Eigentümern der Grundstücke, die für eine Bebauung des Gebietes benötigt werden. "In einem Schreiben an den Beirat sprechen Behördenvertreter von positiven Signalen dafür, dass Verkaufsbereitschaft bestünde", erklärt Ortsamtsleiter Wilfried Frerichs. Ende März gab es zudem nach Behördenangaben konkrete Gespräche mit einem potenziellen Investor, der Interesse am Bau von etwa 50 Einzel- und Doppelhäuser gezeigt hat.

Nun sei mit dem Bremer Bauträger verabredet worden, dass ein Planungsbüro ein Angebot für einen städtebaulichen Entwurf abgeben soll. Konkret geht es um den heutigen Geltungsbereich des Bebauungsplans sowie auch Flächen südlich der Stromer Landstraße und westlich des Baugebietes. Dass die Stadt die Fläche ausweiten will, hat auch Folgen für den zeitlichen Rahmen, in dem das Projekt realisierbar ist. Durch die geplanten Änderungen wird ein Planverfahren notwendig, das mindestens ein Jahr in Anspruch nehmen wird, heißt es von den Fachleuten dazu.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+