Internationalen Automobilausstellung IAA

Polizei behindert Arbeit von Bremer Verkehrsexperten bei der IAA

Bei der Internationalen Automobilausstellung IAA in München haben Sicherheitskräfte und Polizei die Arbeit eines Bremer Verkehrsreferenten behindert. Nun beschwert sich Verkehrssenatorin Maike Schaefer.
15.09.2021, 18:20
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Polizei behindert Arbeit von Bremer Verkehrsexperten bei der IAA
Von Pascal Faltermann
Polizei behindert Arbeit von Bremer Verkehrsexperten bei der IAA

Polizisten stehen während der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA Mobility) am Eingang der Messe.

Sven Hoppe

Es gab kein Durchkommen mehr. Die Sicherheitskräfte ließen den Bremer Verkehrsexperten keinen Meter weiter gehen. Michael Glotz-Richter steckte auf der Internationalen Automobilausstellung IAA Mobility in München fest. Mehrere Polizisten kamen hinzu. Sie umringten ihn, stellten mögliche Fluchtwege zu. So schildert der Referent für nachhaltige Mobilität die Situation. Eigentlich hätte er längst bei einer Podiumsdiskussion der London School of Economics in Halle A1 sein müssen. Das schaffte er aber nicht mehr, weil ein Papier des Verkehrsressorts für Verstörung sorgte. Nun schaltete sich Verkehrssenatorin Maike Schaefer (Grüne) ein. Die amtierende Vorsitzende der Verkehrsministerkonferenz schrieb den Ausrichtern einen kritischen Brief.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren