Kunsthändler gibt Geschäft auf

Abschied vom Wall

Der Inhaber von "Kunst am Wall" verlässt die Galerie – nach eigener Aussage aufgrund der Verkehrspolitik. Die City Initiative sieht die Verkehrssituation kritisch, ist aber nicht besorgt um den Boulevard.
24.09.2021, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Abschied vom Wall
Von Patricia Friedek

Joaquin Adsuar macht aus seinem Ärger keinen Hehl, wenn er seine Situation am Wall beschreibt. Die "unsägliche Verkehrspolitik" habe ihn dazu gebracht, seine Galerie Kunst am Wall aufzugeben. Die Überlegung kam schon vor eineinhalb Jahren auf. Jetzt steht es fest, er zieht aus. Im Schaufenster prangt ein großes Schild: Ausverkauf wegen Geschäftsaufgabe. Noch ein weiterer Leerstand in der Innenstadt? Nein, die Galerie und auch die Einrahmungen sollen weiter bestehen bleiben – in welchem Umfang, sei allerdings noch nicht endgültig mit dem Nachfolger geklärt, sagt Adsuar. Am 27. September findet die Schlüsselübergabe statt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren