Bremen International besetzte Elf

Erstmals seit 2005 richten Mitglieder der Bremer Rotary Clubs ein internationales Jugendcamp in der Hansestadt aus. Gekommen sind elf junge Leute aus Taiwan, der Türkei, Polen, Rumänien, Tschechien, Slowakei und Südafrika, sie alle sind seit zehn Tagen im Birgitten-Kloster im Schnoor untergebracht und bleiben noch bis Freitag.
01.09.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andr� Fesser

Erstmals seit 2005 richten Mitglieder der Bremer Rotary Clubs ein internationales Jugendcamp in der Hansestadt aus. Gekommen sind elf junge Leute aus Taiwan, der Türkei, Polen, Rumänien, Tschechien, Slowakei und Südafrika, sie alle sind seit zehn Tagen im Birgitten-Kloster im Schnoor untergebracht und bleiben noch bis Freitag. Ziele des Camps sind die Begegnung und der Austausch. Befördert wird all das durch Unternehmungen, durch Workshops zum Beispiel bei der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen oder in der Shakespeare Company. Oder beim Fußballtraining mit Thomas Wolter (Mitte), dem sportlichen Leiter des Werder-Leistungszentrums. Bei dem durften sich die Besucher erst mal austoben. Und Wolter – der tobte einfach mit.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+