Bremen/Rotenburg Japanische Mode

Kunstvoll gearbeitete Kimonos werden nicht einfach so angezogen. Es gibt viele verschiedene Arten, sich dieses Kleidungsstück anzulegen.
14.02.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Japanische Mode
Von Monika Felsing

Kunstvoll gearbeitete Kimonos werden nicht einfach so angezogen. Es gibt viele verschiedene Arten, sich dieses Kleidungsstück anzulegen. Oder es sich anlegen zu lassen. Beim Japanfest im Forum am Wall führte ein Modell die traditionelle japanische Kleidung vor, die wie so manches andere auf dieser Welt Moden und Trends unterliegt. Zwei Tage lang konnten sich Bremerinnen, Bremer und Touristen mit japanischer Lebensart befassen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+