Passanten in Gröpelingen finden 15-jährigen Bremer

Junge auf Sportplatz erstochen

Ein 15-jähriger Bremer ist am Mittwoch tot auf der Sportanlage Lissauer Straße in Bremen-Gröpelingen entdeckt worden. Wie die Polizei berichtet, hatte der Junge mehrere Stichverletzungen erlitten.
01.10.2014, 13:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Ein Junge, bewusstlos auf dem Boden liegend, blutend, mit schweren Verletzungen. Für die Menschen, die am Mittwoch gegen 7 Uhr an der Lissaer Straße in Gröpelingen das Opfer auf einem Sportplatz nahe des Zauns entdeckten, war es ein grausiger Fund.

Obwohl Polizisten, Rettungskräfte und der Notarzt nach dem Notruf schnell auf dem Sportplatz eintrafen, wo der Junge lag und noch atmete, konnten sie ihn nicht reanimieren. 15 Jahre alt ist der Bremer geworden. So viel gab die Staatsanwaltschaft nach dem bisherigen Ermittlungsstand von der Identität des Toten preis.

Insgesamt aber hielten sich die Behörden am Mittwoch mit Details zurück, „um den Ermittlungsstand nicht zu gefährden“, so Staatsanwältin Silke Noltensmeier. Die schweren Stichverletzungen seien vermutlich „todesursächlich“ gewesen, doch auch das werde erst eine Obduktion ergeben, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Möglicherweise gebe es weitere Erkenntnisse im Laufe des heutigen Tages zu berichten.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die in den Stunden vor der morgendlichen Fundzeit in Gröpelingen verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Immerhin liegt der Tatort auf einem Platz des Sportvereins Tura Bremen dicht an einem Tor im Metallzaun und gar nicht weit weg von einer Wohnanlage. Bis zu den ersten Häusern sind es vielleicht 20, 30 Meter. Anwohner oder Passanten, die etwas Verdächtiges gehört oder gesehen haben, werden von den Ermittlern gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Bremer Telefonnummer 362-38 88 in Verbindung zu setzen. Jedes Polizeirevier nimmt ebenfalls Hinweise entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+