Mitteilung der Polizei Junger Mann erfriert in Bremerhaven

Ein 23-Jähriger aus Hannover ist in Bremerhaven erfroren. Es habe keine Fremdeinwirkung gegeben, teilte die Polizei mit.
14.12.2017, 06:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Ein junger Mann aus Hannover ist in Bremerhaven erfroren. Es habe keine Fremdeinwirkung gegeben, teilte die Polizei am Mittwoch nach der Obduktion mit. Spaziergänger hatten die Leiche des 23-jährigen Vietnamesen am Sonntag auf einem Gartengrundstück entdeckt.

Zuvor hatten ihn andere auf einer Parkbank gesehen, er soll betrunken gewesen sein und schlief. Die Zeugen weckten und warnten ihn. Danach ging er weiter.

Warum der 23-Jährige in Bremerhaven war, muss die Polizei noch klären. Auch ein toxikologischer Befund steht noch aus; der soll klären, ob der Mann Alkohol oder andere Rauschmittel konsumiert hatte. (elo)

++ Wir haben den Text aktualisiert am 14. Dezember, 6.40 Uhr. ++

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+