Radfahrer kollidiert mit Auto Junger Mann stirbt nach Unfall

Bremen. Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Bremerhavener Straße ist am Donnerstagmorgen ein 19-jähriger Radfahrer so schwer verletzt worden, dass er nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus für hirntot erklärt werden musste.
18.03.2010, 17:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rose Gerdts-Schiffler

Bremen. Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Bremerhavener Straße am Donnerstagmorgen ein 19-jähriger Radfahrer so schwer verletzt worden, dass er nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus für hirntot erklärt werden musste.

Der tragische Unfall in Gröpelingen ereignete sich gegen 5.30 Uhr. Nach Auskunft der Polizei ergaben die Auswertung der Spuren sowie Zeugenaussagen, dass der junge Mann offenbar bei Rot die Ampelanlage in Richtung Getreidestraße überqueren wollte. Dabei wurde er von dem Wagen eines 49-Jährigen erfasst und in die Luft geschleudert.

Bislang steht noch nicht fest, ob der Radfahrer mitten über die Einmündung gefahren war. Unfallexperten überprüfen zudem, ob der Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen war. An seinem Fahrzeug entstand erheblicher Schaden. Der Mann erlitt bei dem Unfall einen Schock. Der Unfallort wurde für den Verkehr gesperrt, Autofahrer in Richtung Innenstadt über die Kap-Horn-Straße umgeleitet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+