Karen Leopold nicht zu bremsen

Bremen-Nord. Die Fußballerinnen des Lüssumer SV siegten im Nordderby der 7er-Landesliga (Staffel 2) gegen die SG Aumund-Vegesack mit 6:3. Die SG Marßel zog daheim gegen den ATSV Sebaldsbrück II mit 0:2 den Kürzeren.
17.04.2010, 01:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Wolfgang Domscheit

Bremen-Nord. Die Fußballerinnen des Lüssumer SV siegten im Nordderby der 7er-Landesliga (Staffel 2) gegen die SG Aumund-Vegesack mit 6:3. Die SG Marßel zog daheim gegen den ATSV Sebaldsbrück II mit 0:2 den Kürzeren.

Lüssumer SV - SG Aumund-Vegesack 6:3 (3:2): Die Lüssumerinnen legten los wie die Feuerwehr und führten durch Karen Leopold (4./6.) schnell mit 2:0. Der Gast erzielte durch Selma Dingil (15.) zwar den Anschluss, doch Leopold (17.) stellte den alten Abstand wieder her. In der 23. Minute verkürzte Ilona Krutsch auf 2:3. In den zweiten 35 Minuten erhöhten die Gastgeberinnen durch Carmen Heinrich (40.) und Karen Leopold (50) auf 5:2, ehe den Vegesackerinnen durch Nastasia Nadolski (58.) das 3:5 gelang. Den 6:3-Endstand besorgte Edda Kusatmer Sekunden vor dem Abpfiff.

Lüssumer SV: Wegner; Heinrich, Dentler, Leopold, Olbrich, Torner, Weinreich (eingewechselt: Müller, Giessel, Schröder, Kusatmer).

SG Aumund-Vegesack: Bereketli; Hesterberg, Radoslejwic, Moor, Nadolski, Krutsch, Dingil.

SG Marßel - ATSV Sebaldsbrück II 0:2 (0:0): Im ersten Abschnitt waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. In der 45. Minute unterlief Marßel ein Abwehrfehler der zum 1:0 (45.) führte, fast mit dem Schlusspfiff legte Sebaldsbrück noch einen Kontertreffer zum 2:0 nach.

SG Marßel: Glöckner; Tüfekci, Salamon, Gallinger, Kop, Raguse, Meziane (eingewechselt: Walow).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+