Kleinkindgruppe Eichhörnchen ist viel draußen unterwegs und hat ab August wieder vier Plätze frei

Keine Angst vor schmutziger Kleidung

Horn. Mit einem Tag der offenen Tür bietet die Kleinkindgruppe Eichhörnchen am Sonnabend, 13. Januar, interessierten Eltern einen Einblick in ihre Betreuungsmöglichkeiten.
11.01.2018, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Keine Angst vor schmutziger Kleidung
Von Timo Thalmann
Keine Angst vor schmutziger Kleidung

Die Kleinkindergruppe Eichhörnchen bietet als externe Tagespflege insgesamt zehn Plätze für Kinder unter drei Jahren. Ab August werden vier Plätze frei.

PETRA STUBBE

Horn. Mit einem Tag der offenen Tür bietet die Kleinkindgruppe Eichhörnchen am Sonnabend, 13. Januar, interessierten Eltern einen Einblick in ihre Betreuungsmöglichkeiten. Von 12 bis 14 Uhr kann die sogenannte externe Tagespflege auf dem Gelände des Sport- und Turnvereins Eiche Horn auf der Fritzewiese an der Berckstraße 87 besucht werden. Zu vergeben sind aktuell vier der insgesamt zehn Plätze für Kinder zwischen ein und drei Jahren. Vorstellen wird sich dann auch das erneuerte Team rund um Eichhörnchen-Gründerin Eva Tönsmeyer. Dazu zählen neben Imke Niemann vor allem zwei weitere Kräfte, die bei Ausfall der beiden Erstbetreuer einspringen und so eine verlässliche Betreuung der Kinder sicherstellen.

Die Eichhörnchen gehört seit 2009 zu den ersten Einrichtungen ihrer Art in Bremen. Bei der externen Tagespflege handelt es sich im Grunde um Tagesmütter, die aber in eigens eingerichteten und angemieteten Räumen arbeiten und sich soweit personell verstärken, dass an fünf Tagen in der Woche eine regelmäßige Gruppe angeboten werden kann, vergleichbar mit der Krippe eines institutionellen Trägers. Bei den Eichhörnchen kommt dank der Ausbildung von Tönsmeyer als Montessori-Pädagogin noch ein entsprechendes erzieherisches Konzept dazu. Dabei stehen die Möglichkeiten der Kinder im Vordergrund, ihre Umwelt möglichst selbstständig erkunden zu können. Auch Musik und Trommeln sind ein fester Programmpunkt.

Untergebracht ist die Gruppe im ehemaligen Schiedsrichter-Häuschen des Vereins, das kindgerecht umgebaut wurde und nun viel Tageslicht hereinlässt. Ein weiterer nebenan gelegener Raum wurde zum Schlaf- und Differenzierungsraum ausgebaut. Darüber hinaus bestimmt viel Bewegung den Alltag: Die Eichhörnchen nutzen regelmäßig die Mehrzweckhalle des Sportvereins sowie das gesamte Areal der Fritzewiese. „Wir sind ganzjährig draußen unterwegs und das wird von den Eltern sehr geschätzt“, sagt Tönsmeyer. Im Gegenzug sollten Interessenten für die Betreuungsplätze kein Problem mit verdreckter Kleidung haben. „Die Kinder dürfen sich bei uns gelegentlich schmutzig machen“, beschreibt es die Chefin. Interessenten für die freien Plätze ab August 2018, die am 13. Januar keine Gelegenheit haben, die Eichhörnchen zu besuchen, können sich auch telefonisch unter der Mobilnummer 0173/594 77 99 bei Eva Tönsmeyer melden. Nur nicht in der Mittagszeit zwischen 12.30 und 14.30 Uhr. Dann schlafen die Kinder.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+